Liechtenstein: Landespolizei erwischt nicht fahrfähige und zu schnelle Lenker

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Liechtenstein: Landespolizei erwischt nicht fahrfähige und zu schnelle Lenker
Jetzt bewerten!

Die Landespolizei hat im August fünf Personen kontrolliert, welche in nicht fahrfähigem Zustand ein Fahrzeug lenkten. Bei den Geschwindigkeitskontrollen waren 4 Prozent der Fahrzeuglenker zu schnell.

Bei Kontrollen wurden zwei Männer und drei Frauen im Alter von 20 bis 63 Jahren in nicht fahrfähigem Zustand festgestellt. Die Alkoholpromillewerte beliefen sich von 1.03 bis 1.88 Promille, in einem Fall war der Lenker ausserdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Medikamenten unterwegs.

Um die Sicherung des Schulweges zu erhöhen, wurden im August in der zweiten Hälfte des Monats Kontrollen durchgeführt. Vier Prozent der 4620 kontrollierten Fahrzeuge fuhren zu schnell, davon hatten 72 Prozent der Autos Liechtensteiner Kontrollschilder. Knapp dreiviertel der Überschreitungen fanden im Bereich zwischen 51 und 55 km/h statt. Die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuglenkers betrug 79 statt der erlaubten 50 km/h.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Landespolizei erwischt nicht fahrfähige und zu schnelle Lenker

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.