Uster ZH: 58-jähriger Schweizer löst grösseren Polizeieinsatz aus – Festnahme

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Uster ZH: 58-jähriger Schweizer löst grösseren Polizeieinsatz aus – Festnahme
4.4 (88%)
5 Bewertung(en)

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Montagmorgen (4.9.2017) in Uster einen Mann verhaftet. Dieser hat am Vorabend einen grösseren Polizeieinsatz ausgelöst. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 22 Uhr meldete eine Anwohnerin bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass es auf einem Balkon einer Hochparterre-Wohnung brenne. Als die aufgebotene Patrouille beim Mieter vorsprach, zeigte sich dieser nach einem kurzen Gespräch plötzlich unkooperativ und zog sich in die Wohnung zurück.

Aufgrund der Situation und den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen wurden daraufhin Verhandlungsführer sowie die Interventionseinheit aufgeboten.

Nach längeren Gesprächen mit den Verhandlungsführern zeigte sich der 58-jährige Schweizer um 5.20 Uhr schliesslich bereit, die Wohnung selbstständig zu verlassen. Er wurde zur Befragung und weiteren Abklärungen in den Polizeiposten Uster gebracht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen vorsorglich ein Rettungsteam von Schutz & Rettung sowie die Feuerwehr Uster im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Uster ZH: 58-jähriger Schweizer löst grösseren Polizeieinsatz aus – Festnahme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.