Kanton Solothurn: Polizei wird vermehrt Handy- und Gurtenkontrollen durchführen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Kanton Solothurn: Polizei wird vermehrt Handy- und Gurtenkontrollen durchführen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Kantonspolizei Solothurn wird in der nächsten Zeit im ganzen Kanton vermehrt Handy- und Gurtenkontrollen durchführen. Ziel der Kontrollen ist die Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Immer wieder wird festgestellt, dass Verkehrsteilnehmende während der Fahrt am Handy Verrichtungen vornehmen oder ohne Freisprechanlage telefonieren.

Diese Handlungen stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, weil sich dadurch die Reaktionszeit verlängert, das Fahrverhalten beeinflusst und die Aufmerksamkeit sowie Orientierung im Verkehr erschwert wird. Die Kantonspolizei Solothurn wird aus diesem Grund in den kommenden Wochen über den ganzen Kanton verteilt vermehrte Verkehrskontrollen durchführen.

Als weiterer Schwerpunkt wird das Tragen der Sicherheitsgurte kontrolliert. Angegurtet sein kann Leben retten. Das Wissen über die Notwendigkeit des „Angurtens“ ist grundsätzlich bei allen Verkehrsteilnehmenden vorhanden. Dennoch wird es aus Bequemlichkeit, Vergesslichkeit oder aus anderen Gründen oftmals vernachlässigt.

Beide Verkehrsvergehen werden auch zukünftig im Fokus polizeilicher Verkehrskontrollen stehen.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Polizei Kanton Solothurn



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Solothurn: Polizei wird vermehrt Handy- und Gurtenkontrollen durchführen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.