Stadtpolizei Chur GR: Zweimal in einer Nacht erwischt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Stadtpolizei Chur GR: Zweimal in einer Nacht erwischt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Vergangenes Wochenende hat die Stadtpolizei Chur anlässlich Verkehrskontrollen zwei Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen.

Weitere Einsätze betrafen zahlreiche Lärmklagen und weitere Zuwiderhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz.

Bei Verkehrskontrollen wurden zwei Fahrzeuglenker angehalten, welche unter Drogen, bzw. unter Alkoholeinfluss fuhren. Bei dem einen Lenker wurde zudem noch festgestellt, dass ihm einige Stunden zuvor im Kanton St. Gallen der Führerausweis abgenommen wurde, weil er unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeug lenkte. Ein Motorradlenker muss sich wegen verschiedener Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz verantworten. Unter anderem entsprach das Motorrad nicht den gesetzlichen Vorschriften.

Trotz des garstigen Wetters und der kühlen Temperaturen hielten sich viele Personen im Freien auf, was zu zahlreichen Lärmklagen führte.

Die weiteren Einsätze betrafen Sachbeschädigungen, Tätlichkeiten und Hilfeleistungen gegenüber der Bevölkerung.

 

Quelle: Stadtpolizei Chur
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei Chur GR: Zweimal in einer Nacht erwischt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.