St.Gallen: Jemenit und Eritreer verletzen sich bei Auseinandersetzung mit Messer

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
St.Gallen: Jemenit und Eritreer verletzen sich bei Auseinandersetzung mit Messer
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Freitag (15.09.2017), nach 21:30 Uhr, ist es an der St.Leonhard-Strasse, Höhe McDonald’s, zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Dabei erlitten ein 19-jähriger Jemenit und ein 18-jähriger Eritreer Verletzungen durch Messerstiche. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der 19-Jährige traf auf eine Personengruppe vor dem McDonald’s. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zwischen ihm und einem 18-Jährigen aus der Personengruppe zu einer Auseinandersetzung. Dabei setzten die Kontrahenten jeweils ein Messer ein. Der 19-Jährige brach aufgrund seiner Verletzungen im Bereich des Ereignisortes zusammen. Der 18-Jährige begab sich noch in Richtung Rathaus, als er schliesslich auch zusammenbrach. Die beiden Personen wurden mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Personen, die Zeugen des Vorfalls wurden oder etwas zu den Beteiligten sagen können, sich zu melden, Tel. 058 229 49 49.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Rashad Ashurov – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Die sollen doch ihre „Händel“ in ihren Ländern austragen ! Beide sofort gemeinsam in einer Kiste exportieren, und das auf eigene Kosten.

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen: Jemenit und Eritreer verletzen sich bei Auseinandersetzung mit Messer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.