Stadt Zürich / Kreisen 4 & 11: Drei Verletzte nach heftigen Auseinandersetzungen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Stadt Zürich / Kreisen 4 & 11: Drei Verletzte nach heftigen Auseinandersetzungen
Jetzt bewerten!

In der Nacht auf Sonntag, 17. September 2017, kam es in den Kreisen 4 und 11 zu zwei gewalttätigen Auseinandersetzungen, bei denen drei Männer verletzt wurden.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 04.00 Uhr teilte ein Stadtzürcher Spital der Notrufnummer 117 mit, dass ein 20-jähriger Mazedonier mit einer Stichverletzung am Oberkörper eingeliefert worden sei. Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen und Befragungen von Auskunftspersonen kam es um ca. 03.45 Uhr bei der Verzweigung Kanonengasse/Zwinglistrasse zwischen dem Verletzten und einem Unbekannten zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurde der 20-Jährige mit einer Stichwaffe mittelschwer verletzt. Der unbekannte Täter flüchtete zu Fuss in Richtung Langstrasse. Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm gross, schlanke Statur, brauner Teint, schwarz-braune gekrauste Haare. Er sprach Schweizerdeutsch und trug eine blau/beige/gelbe Kapuzenjacke, Blue-Jeans, weisse Turnschuhe und hatte ein rotes Baseball-Cap in der Hand. Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zur Auseinandersetzung bei der Verzweigung Kanonengasse/Zwinglistrasse machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Kurz vor 04.45 Uhr verliessen fünf Männer und eine Frau ein Restaurant in Zürich-Nord, ohne ihre Konsumation zu bezahlen. Zwei Angestellte verfolgten sie mit dem Auto. Als sie die Gruppe kurz darauf entdeckten, stiegen sie aus und stellten sie zur Rede. Unvermittelt wurden die beiden Restaurant-Mitarbeiter von der Gruppe attackiert und mit Faustschlägen sowie Fusstritten eingedeckt. Danach flüchteten die Angreifer zu Fuss. Der eine Angestellte, ein 50-jähriger Mann, musste mit Gesichtsverletzungen hospitalisiert werden. Sein 40-jähriger Kollege konnte ambulant behandelt werden. Die polizeilichen Abklärungen bezüglich der Täterschaft laufen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © El Nariz – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich / Kreisen 4 & 11: Drei Verletzte nach heftigen Auseinandersetzungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.