St. Margrethen SG: Mazedonier und Ehefrau verstecken 36 kg Marihuana im Auto

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Grenzwächter haben am Grenzübergang St. Margrethen (SG) einen Drogenschmuggel aufgedeckt. Insgesamt wurden in einem Fahrzeug 36 Kilogramm Marihuana gefunden.

Die Drogenkuriere wurden festgenommen und der Kantonspolizei St.Gallen übergeben.

St. Margrethen SG: Am 16. Juni 2017 stellten Grenzwächter bei einer Zollkontrolle im Fahrzeug eines 48-jährigen Mazedoniers und seiner 43-jährigen Ehefrau einen starken Marihuana-Geruch fest. Spezialisten des Grenzwachtkorps fanden bei der genaueren Kontrolle des Fahrzeuges zwei Verstecke. Im Kofferraum entdeckten die Spezialisten eine doppelte Wand, hinter welcher die ersten Drogenpakete gefunden wurden. Bei der hinteren Stossstange stiessen die Grenzwächter auf weitere Drogenpakete.

Das Ehepaar und die insgesamt 36 Kilogramm Marihuana wurden der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. Aufgrund der notwendigen Ermittlungen kann erst jetzt über diesen Fall informiert werden.





 

Quelle: Grenzwachregion III
Bildquelle: Grenzwachregion III



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St. Margrethen SG: Mazedonier und Ehefrau verstecken 36 kg Marihuana im Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.