Stadt Zürich: Reklamegesuche können jetzt online eingereicht werden

03.10.2017 |  Von  |  News, Schweiz, Zürich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit kurzem ist es in der Stadt Zürich möglich, Reklamegesuche online einzureichen und die Schritte des Bewilligungsprozesses mit zu verfolgen. Mit diesem Angebot baut die Stadt Zürich ihre E-Government-Dienstleistungen weiter aus.

Reklameanlagen werden in der Stadt Zürich im sogenannten Anzeigeverfahren beurteilt und bewilligt. Das Verfahren ist bewusst kurz und einfach gehalten. Die Bearbeitungsdauer von der Gesuchseingabe bis zur Bewilligung beträgt in der Regel maximal 30 Tage.

Reklamegesuche werden auf Basis der einschlägigen bau- und verkehrsrechtlichen Vorgaben geprüft. In der Stadt Zürich werden jährlich gegen 600 Vorabklärungen durchgeführt und gegen 1000 Gesuche für Reklameanlagen, Plakate und Megaposter bewilligt. Mit der E-Government-Lösung „Reklamebewilligung online“ realisiert die Stadt Zürich ihr erstes digitales Bewilligungsverfahren im Bereich Bauen. Das Angebot ist unter folgendem Link abrufbar (Anmeldung erforderlich): www.stadt-zuerich.ch/reklamebewilligung.

Die Bereitstellung dieses Angebotes entspricht einem Kundenbedürfnis. Die Möglichkeit, die hängigen Verfahren anzuzeigen sowie erteilte Bewilligungen aufzulisten, ergibt insbesondere für spezialisierte Aussenwerbefirmen einen Mehrwert und mehr Transparenz im Kontakt mit der Baubehörde. Im Zuge der Realisierung wurden interne Schnittstellen angepasst und der Workflow optimiert. Die Stadt Zürich erhofft sich dadurch Erfahrungen für andere Anwendungen und mittelfristig rationellere Abläufe, höhere Datenqualität und mehr Effizienz. Der analoge Papierweg bleibt weiterhin offen.

Mit dem Angebot „Reklamebewilligung online“ baut die Stadt Zürich ihre E-Government-Dienstleistungen weiter aus. Die verschiedenen Online-Services der Stadt decken das Be-dürfnis der Bevölkerung nach mobiler, digitaler Kommunikation ab, da ein massgeblicher Teil der Interaktion mit Bevölkerung, Unternehmen und anderen Behörden mittlerweile auf elektronischem Weg erfolgt. Ziel der Online-Services ist es, Abläufe für Kundinnen und Kunden bedienungsfreundlich zusammenzufassen und darzustellen.

 

Quelle: Stadt Zürich, Hochbaudepartement
Artikelbild: Boris-B – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Reklamegesuche können jetzt online eingereicht werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.