Mörschwil SG: Mehrere Fahrzeuge mit Wildschweinen kollidiert – acht Tiere tot

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmorgen (05.10.2017), kurz nach 5 Uhr, sind mehrere Fahrzeuge auf der Autobahn A1 zwischen St.Gallen Neudorf und Meggenhuus mit einer Rotte Wildschweine kollidiert. Insgesamt acht Tiere sind dabei gestorben.

Ein Auto und ein Lastwagen wurden dabei so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

In den frühen Morgenstunden hat sich eine Rotte Wildschweine auf der Autobahn aufgehalten. Das Auto einer 31-jährigen Autofahrerin, die in Fahrrichtung St.Margrethen unterwegs war, prallte gegen die Tiere und anschliessend gegen die Leitplanke. Das Auto erlitt dabei Totalschaden. Auch nachfolgende Fahrzeuge, darunter ein Lastwagen, kollidierten mit den Tieren. Der Lastwagen musste aufgrund der Beschädigungen ebenfalls abgeschleppt werden. Insgesamt starben acht Tiere.

Für den Abtransport der Tiere wurde der Nationalstrassenunterhalt aufgeboten. Durch den Vorfall kam es im Morgenverkehr zu einem grösseren Rückstau.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mörschwil SG: Mehrere Fahrzeuge mit Wildschweinen kollidiert – acht Tiere tot

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.