Sustenpassstrasse UR: Steinschlag führte zu vorübergehender Sperrung

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag, 5. Oktober, ging gegen 13.00 Uhr ein Stein auf der Sustenpassstrasse nieder. Der rund drei Kubikmeter grosse Stein gelangte dabei durch den Schutzwald auf die Strasse.

Personen kamen beim Ereignis keine zu Schaden. Die Sustenpassstrasse musste für die Räumung des Steins kurz gesperrt werden.

Ab 14.00 Uhr war die Passstrasse wieder befahrbar. Abklärungen durch den Geologen ergaben, dass es sich beim Steinschlag um ein Einzelereignis handelt.

Mitarbeitende des Betriebs Kantonsstrassen haben die Schäden an der Strasse bereits behoben.

 

Quelle: Baudirektion Uri
Artikelbild: Google Maps



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sustenpassstrasse UR: Steinschlag führte zu vorübergehender Sperrung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.