Liechtenstein: Bei Kontrollen zu schnelle und nicht fahrfähige Lenker erwischt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im September wurden durch die Landespolizei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, bei denen sechs Prozent der Fahrzeuglenker zu schnell unterwegs waren. Zehn Personen lenkten in nicht fahrfähigem Zustand ein Fahrzeug.

Insgesamt wurden 25629 Fahrzeuge kontrolliert, davon hatten 25 Prozent der Autos Liechtensteiner Kontrollschilder. Etwas mehr als dreiviertel der Überschreitungen fanden im Bereich zwischen 51 und 55 km/h statt. Die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuglenkers betrug 101 statt der erlaubten 50 km/h.

Bei Kontrollen oder Unfällen wurden neun Männer und eine Frau im Alter von 20 bis 68 Jahren in nicht fahrfähigem Zustand festgestellt. Die Alkoholpromillewerte beliefen sich von 0.8 bis 2.12 Promille, in zwei Fällen waren die Lenker ausserdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Medikamenten unterwegs.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: cgstock – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Bei Kontrollen zu schnelle und nicht fahrfähige Lenker erwischt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.