A5 / Zuchwil SO: Autorad nach Selbstunfall auf Gegenfahrbahn geschleudert

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach der Kollision mit der Mittelleitplanke wurde in der Nacht auf Sonntag ein Rad auf die Gegenfahrbahn geschleudert und beschädigte dort ein Auto.

Verletzt wurde niemand.

Auf der Autobahn A5 kolliderte am Sonntag, 8. Oktober 2017, gegen 3.20 Uhr ein silberner Personenwagen aus noch nicht restlos geklärten Gründen mit der Mittelleitplanke. Der 40-jährige Lenker war auf dem Überholstreifen in Richtung Neuenburg unterwegs, als es vor dem Birchitunnel zum Selstunfall kam. Bei der Kollision löste sich das linke Vorderrad mitsamt Federbein vom Fahrzeug und wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort kollidierte ein Autolenker mit dem Fahrzeugteil. Verletzt wurde niemand.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A5 / Zuchwil SO: Autorad nach Selbstunfall auf Gegenfahrbahn geschleudert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.