Mühlrüti SG: Sekundenschlaf fordert einen heftigen Unfall – hoher Sachschaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstag (07.10.2017), kurz nach 13:30 Uhr, ist eine 67-jährige Autofahrerin im Bereich Wogmis während der Fahrt eingenickt und ihr Auto von der Fahrbahn abgekommen.

Dort prallte ihr Auto gegen zwei parkierte Fahrzeuge. Es entstand hoher Sachschaden.

Die 67-Jährige fuhr auf der Hauptstrasse Richtung Mosnang. Im Bereich Wogmis nickte sie gemäss eigenen Angaben während der Fahrt ein und ihr Auto kam rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte ihr Auto gegen zwei parkierte Fahrzeuge. Eines der parkierten Fahrzeuge wurde gegen eine Hausfassade geschleudert, welche ebenfalls beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 20‘000 Franken. Die Autofahrerin und ihr Mitfahrer zogen sich leichte Verletzungen zu, konnten aber selbständig einen Artzt aufsuchen. Der 67-Jährigen wurde der Führerausweis wegen Übermüdung abgenommen.



 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mühlrüti SG: Sekundenschlaf fordert einen heftigen Unfall – hoher Sachschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.