Aarburg AG: Dachstock eines leerstehenden Hauses in Brand geraten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen wurde ein Dachstockbrand eines leerstehenden Hauses gemeldet. Es wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Vom Brand betroffen war ein leerstehendes Haus am Färbeweg in Aarburg. Am Donnerstag, 12. Oktober 2017, um 10 Uhr, ging bei der Feuerwehr-Alarmzentrale 118 die Meldung ein, dass dort der Dachstock in Flammen stehe.

Umgehend rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Aarburg sowie der Polizei an den Ereignisort aus. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Es wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um einen Schwellbrand gehandelt haben, welcher sich über mehrere Stunden entwickelt hatte. Eine Fahrlässigkeit dürfte als Brandursache im Vordergrund stehen.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei, Stützpunkt Zofingen (Telefon 062 745 11 11), zu melden.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aarburg AG: Dachstock eines leerstehenden Hauses in Brand geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.