Basel BS: Gewalt und Pyrotechnik vor Champions-League Spiel – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Anlässlich des Champions-League Spiels zwischen dem FC Basel 1893 und Benfica Lissabon vom 27.09.2017 kam es vor dem Spiel, ausserhalb des Stadions St. Jakob-Park und auf der Plattform, zu heftigen gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Dutzend Fussballfans, wobei auch pyrotechnische Gegenstände gezündet wurden.

Mehrere Personen wurden offensichtlich verletzt. Die Polizei kontrollierte in der Folge 59 Personen.

Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft haben zwischenzeitlich Verfahren wegen Verdachts des Raufhandels und des Landfriedensbruchs eingeleitet.

Die Staatsanwaltschaft schliesst nicht aus, dass die gewalttätigen Auseinandersetzungen durch Dritte gefilmt wurden. Sie bittet deshalb Personen, welche über solche Filme bzw. entsprechende Fotos verfügen, diese der Kriminalpolizei zwecks Identifikation weiterer Beteiligten zur Verfügung zu stellen.

Bei den 59 durch die Polizei kontrollierten Tatverdächtigen im Alter von 17 bis 42 Jahren handelt es sich um 32 Kroaten (davon zwei Jugendliche), 21 Portugiesen, 5 Schweizer (davon eine Frau) sowie 1 Engländer.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei bzw. der Jugendanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild © Andrey Yurlov – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Gewalt und Pyrotechnik vor Champions-League Spiel – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.