Langnau im Emmental BE: Bei Frontalkollision sieben Personen verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend hat sich in Langnau im Emmental ein Verkehrsunfall ereignet. Bei der Frontalkollision zweier Autos wurden insgesamt sieben Personen verletzt und ins Spital gebracht. Die Bernstrasse war mehrere Stunden gesperrt.

Die Meldung zum einem Verkehrsunfall auf der Bernstrasse in Langnau im Emmental ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 12. Oktober 2017, kurz nach 19.30 Uhr, ein. Gemäss bisherigen Erkenntnissen war ein Auto von Signau her in Richtung Langnau unterwegs, als es beim Ortseingang Langnau in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnhälfte geriet.

Dort kam es in der Folge zu einer Frontalkollision mit einem von Langnau herkommenden Fahrzeug.

Die drei Insassen des von Signau herkommenden Autos, ein Mann und zwei Knaben, wurden beim Unfall verletzt. Die Personen im anderen Auto, vier Frauen, wurden ebenfalls verletzt. Eine Passagierin musste durch die Feuerwehr Langnau aus dem Fahrzeug befreit werden. Die insgesamt sieben Personen wurden schliesslich von zwei Ambulanzen ins Spital gebracht.

Für die Unfallarbeiten musste die Bernstrasse auf dem betroffenen Abschnitt für rund vier Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern tätigt weitere Untersuchungen zur Unfallursache und dem genauen Hergang.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Bildquelle: Kantonspolizei Bern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Langnau im Emmental BE: Bei Frontalkollision sieben Personen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.