Sempach LU: 23-jähriger Lenker rast in Bushaltestelle – über 100’000 CHF Schaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Personenwagen kam bei der Seevogtey von der Strasse ab und kollidierte mit einem Unterstand an einer Bushaltestelle.

Keine Verletzte. Es entstand grosser Sachschaden. Der Lenker wurde festgenommen.



Freitagmorgen, 13.10.2017, 03:30 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens von der Sempach-Station kommend auf der Luzernerstrasse in Richtung Sempach.



Bei der Seevogtey kam er von der Strasse ab und kollidierte massiv mit dem Unterstand an einer Bushaltestelle. Dabei entstand ein Sachschaden von über 100’000 Franken. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Wegen Verdacht der hohen Geschwindigkeitsüberschreitung wurde der 23-jährige Lenker vorübergehend festgenommen.



Für die Sicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehr Oberer Sempachersee und der Pikettdienst der Strassenbeleuchtung im Einsatz.

Der Durchgangsverkehr musste vorübergehend eingeschränkt und teilweise ganz gesperrt werden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sempach LU: 23-jähriger Lenker rast in Bushaltestelle – über 100’000 CHF Schaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.