Winterthur ZH: Drei Männer nach Raub mit Hilfe von Diensthund „Flash“ geschnappt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag, 9.Oktober 2017, wurde ein junger Mann im Mattenbachquartier von mehreren jungen Männern ausgeraubt.

Die Polizei konnte die drei mutmasslichen Täter im Laufe der Woche festnehmen.

Nach ersten Erkenntnissen wurde ein 21-Jähriger kurz nach 16.00 Uhr durch drei männliche Täter im Quartier Mattenbach ausgeraubt. Während der Fahndung nach der flüchtigen Täterschaft wollte die Stadtpolizei Winterthur eine verdächtige Gruppe Jugendlicher kontrollieren.

Als diese die Polizei sahen, ergriffen sie die Flucht. Alle vier konnten aber kurz darauf verhaftet werden. Einer der Flüchtenden wurde dabei von Diensthund „Flash von der Lozidelle“ eingeholt und gestellt. Im Zuge der weiteren polizeilichen Ermittlungen und Befragungen zeigte sich einer der Verhafteten, ein 17-jähriger Schweizer, der Polizei gegenüber geständig, am Raubt beteiligt gewesen zu sein.

Die anderen drei vorläufig Festgenommenen, welche nachweislich nicht am Raub beteiligt waren, sind wieder entlassen worden. Sie werden wegen Hinderung einer Amtshandlung zur Anzeige gebracht.Ein weiterer mutmasslich Beteiligter, ein 15-jähriger Schweizer, konnte am Folgetag im Rahmen der Fahndung in Winterthur verhaftet werden.

Am 12. Oktober 2017 konnte durch die Kantonspolizei Zürich schliesslich der dritte mutmassliche Täter, ein 17-jähriger Schweizer, verhaftet werden.

Die beiden zeigten sich gegenüber der Polizei ebenfalls geständig.Die drei mutmasslichen Täter werden zuhanden der Jugendanwaltschaft Winterthur zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Drei Männer nach Raub mit Hilfe von Diensthund „Flash“ geschnappt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.