Bahnhof Wiedikon ZH: Bewaffneter Überfall im Kreis 3 – Polizei sucht Augenzeugen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagnachmittag, 9. November 2017, überfiel ein bewaffneter Mann den Kiosk im Bahnhof Wiedikon und erbeutete dabei Bargeld.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 16.00 Uhr betrat der Unbekannte und Bewaffnete den Kiosk im Bahnhof Wiedikon. Er bedrohte das Personal mit einer Faustfeuerwaffe und verlangte Bargeld. Anschliessend flüchtete er mit mehreren hundert Franken. Die Stadtpolizei Zürich hat sofort eine Fahndung nach dem Unbekannten eingeleitet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 180 – 190 cm gross, weisse Hautfarbe, hat eine kräftige Statur, trug dunkle Kleider, eine Gesichtsmaske und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet. Er hatte einen Plastiksack mit der Aufschrift „Globus“ bei sich.

Zeugenaufruf: Personen, die Hinweise zum vorgenannten Überfall auf den Kiosk im Erdgeschoss des Bahnhofs Wiedikon machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Natali Glado – shutterstock.com

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bahnhof Wiedikon ZH: Bewaffneter Überfall im Kreis 3 – Polizei sucht Augenzeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.