Author Archive

Schweizer Presserat rügt „Schweiz am Sonntag“

21.07.2016 |  Von  |  News  | 
Schweizer Presserat rügt „Schweiz am Sonntag“
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Schweizer Presserat beanstandet einen Artikel von „Schweiz am Sonntag“ in der Ausgabe vom 17. August 2014. Unter der Überschrift „Geri Müller: Nackt-Selfies aus dem Stadthaus“ war damals über einen privaten Online-Chat zwischen Badens Stadtammann Geri Müller und einer jungen Frau berichtet worden. Der Presserat gab damit einer Beschwerde von 18 Parlamentarierinnen und Parlamentariern Recht.

In dem Bericht hatte es geheissen, Müller habe an seinem Arbeitsort und teilweise während der Arbeitszeit Sex-Chats geführt. Eingangs hatte das Blatt ausserdem über einen Polizeieinsatz der Stadtpolizei Baden berichtet, der zur vorübergehenden Verhaftung der Frau geführt hatte. Gemäss zuverlässigen Quellen sei es Müller gewesen, der die Polizei alarmiert habe.

Weiterlesen

500‘000 Menschen in Borno brauchen Wasser und Nahrung

21.07.2016 |  Von  |  Weltgeschehen  | 
500‘000 Menschen in Borno brauchen Wasser und Nahrung
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Im Bundesstaat Borno, im Nordosten Nigerias, ist eine halbe Million Menschen dringend auf Hilfe angewiesen. Sie wurden durch Kämpfe vertrieben und lebten monatelang von der Aussenwelt abgeschnitten.

Die Menschen brauchen dringend Wasser, Nahrung, medizinische Hilfe sowie Unterkünfte, wie Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Paris mitteilte. „Wir brauchen jetzt einen massiven Hilfseinsatz, um auf diese schwere Krise zu reagieren“, sagte Isabelle Defourny, Leiterin der Projektabteilung von MSF in Frankreich.

Weiterlesen

Geisterfahrer im Autobahntunnel

20.07.2016 |  Von  |  News  | 
Geisterfahrer im Autobahntunnel
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Montagabend, 18. Juli 2016, war auf der Kantonalen Autobahn A22 gegen 20.00 Uhr zwischen den Anschlüssen Frenkendorf-Füllinsdorf und Liestal ein Geisterfahrer unterwegs.

Die Polizei Basel-Landschaft konnte ihn noch am gleichen Abend ermitteln. Es kam zu keinem Unfall und es gab keine Verletzten.

Weiterlesen

Pokémons im Kantonsspital Aarau

20.07.2016 |  Von  |  Konsum, News  | 
Pokémons im Kantonsspital Aarau
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Das Kantonsspital Aarau erwartet in den kommenden Tag einen Besucher-Anstieg in der Parkanlage. Anlass dafür ist eine „Pokémon-Arena“ sowie zahlreiche „PokéStops“, bei denen die Spieler des Augmented-Reality-Spiels „Pokémon GO“ Hilfsmittel für das Spiel bekommen.

„Wir sehen derzeit schon vereinzelt Besucher mit Handys bei den „PokéStops“ im Areal“, erklärt Andrea Rüegg, Leiterin Unternehmenskommunikation.

Weiterlesen

Schweizer Richterinnen und Richter zur Türkei

20.07.2016 |  Von  |  News  | 
Schweizer Richterinnen und Richter zur Türkei
Jetzt bewerten!

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sind 2‘745 Richter und Staatsanwälte vom Dienst suspendiert, amtsenthoben und zum Teil auch verhaftet worden – nur eine von vielen „Säuberungsmassnahmen“, die inzwischen zehntausende bisherige Funktionsträgern in unterschiedlichen Bereichen betreffen.

Die Schweizerische Vereinigung der Richterinnen und Richter (SVR) verurteilt dieses Vorgehen der türkischen Regierung aufs Schärfste und fordert, dass rechtsstaatliche Prinzipien eingehalten werden.

Weiterlesen

Ungewöhnlicher Babysitter für Sumbawa-Drosseln

20.07.2016 |  Von  |  Tierwelt  | 
Ungewöhnlicher Babysitter für Sumbawa-Drosseln
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Aussergewöhnlich und rührend ist die Geschichte, die sich derzeit im Zoo Basel abspielt: Ein weiblicher Brillenvogel hilft eifrig bei der Aufzucht zweier kleiner Sumbawa-Drosseln. Ebenso emsig wie die Eltern bringt sie den jungen Drosseln Futter ans Nest. Es ist das erste Mal, dass im Zoo Basel ein solches Verhalten bei Vögeln beobachtet wird.

Bei den Sumbawa-Drosseln im Vogelhaus hat es Nachwuchs gegeben und die Eltern sind eifrig bemüht, die hungrigen Mäuler ihrer beiden Sprösslinge zu stopfen. Dieses Mal haben die Eltern überraschend Hilfe erhalten. Ein Brillenvogelweibchen hat Gefallen an den kleinen Sumbawa-Drosseln gefunden und unterstützt die Eltern beim Füttern der Jungen.

Weiterlesen

Das grosse Krabbeln – jetzt im Naturmuseum Solothurn

20.07.2016 |  Von  |  Tierwelt  | 
Das grosse Krabbeln – jetzt im Naturmuseum Solothurn
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Insekten gelten – von wenigen Ausnahmen abgesehen – nicht unbedingt als Sympathieträger im Tierreich. Nur Insektenforscher können die verbreitete Apathie nicht nachvollziehen. Für sie sind die Krabbeltiere ein Faszinosum und ein Ausbund an Vielfalt und Nützlichkeit – so auch für Elsa Olbrecht und Christoph Germann vom Naturmuseum Solothurn. Dabei hat jeder von beiden seine Favoriten und Spezial-Gebiete.

Käfer mit dem für sie typischen Rüssel – Rüsselkäfer eben – sind die grosse Leidenschaft von Christoph Germann, dem neuen Mitarbeiter im Naturmuseum Solothurn. Zum 1. November 2015 hat der 38-jährige Entomologe die Stelle der Sammlungsbetreuung der wirbellosen Tiere angetreten und dies mit Elan und einem grossen „Fach-Rucksack“. Diesen konnte er zuvor an den Universitäten Bern und Zürich, am Naturhistorischen Museum in Bern, am Natur-Museum Luzern und bei etlichen Exkursionen füllen.

Weiterlesen

Totalschaden wegen Bremsversagens

20.07.2016 |  Von  |  News  | 
Totalschaden wegen Bremsversagens
Jetzt bewerten!

Am Berninapass ist am Montagnachmittag ein Lastwagen gekippt. Der Chauffeur kam mit leichten Verletzungen davon.

Der 47-jährige Chauffeur fuhr kurz nach 15.30 Uhr mit seinem, für Holztransporte bestimmten, leeren Anhängerzug auf der Berninastrasse H29 talwärts in Richtung Poschiavo.

Weiterlesen

Keine Erhöhung des Sterblichkeitsrisikos bei Radiologen

20.07.2016 |  Von  |  Gesundheit, News  | 
Keine Erhöhung des Sterblichkeitsrisikos bei Radiologen
Jetzt bewerten!

Das Risiko, an mit Strahlung zusammenhängenden Ursachen wie Krebs zu sterben, ist bei Radiologen, die ihr Studium nach 1940 abgeschlossen haben, nicht erhöht.

Dies kam bei einer Studie des National Cancer Institute (NCI) heraus. Die Ergebnisse weisen nach Angaben der leitenden Wissenschaftlerin Amy Berrington de González darauf hin, dass die Bemühungen, die Strahlenbelastung zu reduzieren, in den vergangenen Jahrzehnten erfolgreich waren.

Weiterlesen

Keine artgerechte Haltung in Zirkussen

20.07.2016 |  Von  |  Tierwelt  | 
Keine artgerechte Haltung in Zirkussen
Jetzt bewerten!

Wofür jeder Zoo eine Anzeige wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz bekommen würde, ist in den Schweizer Zirkussen erlaubt.

Die Zirkusse Royal und Gasser-Olympia GO stellen auf ihrer diesjährigen Tournee Löwen in beengter und artwidriger Haltung zur Schau. Den Segen der Behörden haben sie dafür. Der Schweizer Tierschutz STS fordert, dass diese skandalösen und widersinnigen gesetzlichen Sonderregelungen für Zirkusse ein Ende nehmen.

Weiterlesen