Author Archive

Ebola bedroht auch die Schweiz

05.08.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Ebola bedroht auch die Schweiz
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die grosse Ebola-Epidemie in Guinea und benachbarten Regionen wie Liberia oder Sierra Leone hat bislang mindestens 700 Todesopfer gefordert. Das Anlaufen der internationalen Hilfe im Kampf gegen den Ebola-Virus scheint erste Früchte zu tragen, die Gefahr weiterer Infizierungen mit dem lebensgefährlichen Virus ist dennoch nicht gebannt. Auch die Schweiz zeigt Engagement in Afrika.

Auch wenn die akute Gefahrenlage schon wegen der geografischen Entfernung eher vernachlässigbar scheint, ist der Ebola-Tod doch näher als vermutet. Der Globus ist zum Weltdorf geworden, in dem praktisch jederzeit auch gefährliche Epidemien weltweite Auswirkungen haben können. Nicht nur bei Ebola. Die Vernetzung der Welt findet eben nicht nur im Internet, sondern auch im realen Leben statt.

Weiterlesen

Gegen den Trend – Schweizer Jugend liest offline

04.08.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Literatur  | 
Gegen den Trend – Schweizer Jugend liest offline
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Trotz der weiten Verbreitung internetfähiger mobiler Geräte wie etwa Smartphones, Tablets und Notebooks liest ein Grossteil der Schweizer Jugendlichen die Zeitung in Papierform. Das geht zumindest aus einer Studie der AG für Werbemedienforschung (Wemf) hervor, die das Leseverhalten von Personen im Alter von 14 bis 34 Jahren bezogen auf Presseerzeugnisse analysiert hat.

Damit geht die Schweiz derzeit noch an einem Trend vorbei, der besonders in den restlichen europäischen Ländern die Medienlandschaft, vor allem die Presseindustrie, stark unter Druck setzt. Dort schwinden die Leser gedruckter Zeitungen und Zeitschriften in schwindelerregendem Tempo und führen zu einem wahren Zeitungssterben. Bedroht von diesem Trend ist natürlich auch der Schweizer Pressemarkt, derzeit aber noch in einer völlig anderen Dimension.

Weiterlesen

Wie (un)sicher ist die elektronische Tax-Erklärung?

04.08.2014 |  Von  |  Kriminalität, Trojaner  | 
Wie (un)sicher ist die elektronische Tax-Erklärung?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Die elektronische Tax-Erklärung ist modern, spart Zeit, Aufwand und Papier. Was in Deutschland zumindest für Unternehmen meist schon rechtgewordene Pflicht ist, treibt auch in der Schweiz sein Unwesen – die Verpflichtung zur elektronischen Abgabe der Tax-Erklärung. Dass damit nicht nur Verwaltungsakte des Fiskus vereinfacht werden können, sondern auch so manche digitale Gefahr mitschleicht, ist vielen Nutzern der elektronischen Tax-Erklärung noch unklar.

Bezeichnenderweise heisst das Programm zur elektronischen Tax-Erklärung in Deutschland Elster. Der legendäre diebische Vogel steht hier als Namenspatron der digitalen Steuereintreibung und lässt damit nicht unbedingt nur Gutes vermuten. Vielleicht ist ja Elster nur das Kürzel für ELektronische STeuer ERklärung, möglicherweise ist hier der Name aber auch Programm.

Weiterlesen

Grossmachtphantasie und Realitäten mit harten Fakten

04.08.2014 |  Von  |  Politik  |  1 Kommentar
Grossmachtphantasie und Realitäten mit harten Fakten
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Es erscheint wie ein Märchen oder als reine Spinnerei – die Schweiz als weltpolitische Grossmacht. Vor wenigen Tagen hat sich „20 Minuten“ einem solchen Gedankenspiel hingegeben und der Grossmachtphantasie Schweiz freien Raum zur schöpferisch-geistigen Entfaltung gegeben.

Die Reaktionen kamen prompt. Während die organisierte Presse, wie etwa der deutsche „Focus“, meinte, „die spinnen, die Schweizer“, gibt es doch eine nicht unbeträchtliche Menge an Menschen in Europa, die ein solches Gedankenspiel gern in die Realität umsetzen würden. Politisch diktierte Widerstände treffen auf Erwartungen von Menschen, die sich in ihrer angestammten staatlichen Heimat nicht mehr so wirklich wohlfühlen.

Weiterlesen

Der Streit Autofahrer vs. Velofahrer geht in eine neue Runde

04.08.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 
Der Streit Autofahrer vs. Velofahrer geht in eine neue Runde
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Es ist ein alter Streit, den Autofahrer und Velofahrer auskämpfen. Wem gehört die Strasse, wem der Radweg und wem das Trottoir? Studiert man die an sich geläufigen Verkehrsregeln, dann sollten die Antworten auf diese bewegenden Fragen klar sein. In der Realität sieht die Situation ganz anders aus. Ein zunehmend enger werdender Verkehrsraum im öffentlichen Bereich führt zu immer neuen Höhepunkten, oft skurriler Art, in der Auseinandersetzung Autofahrer vs. Velofahrer.

Eine neue Qualität bringt der Deutsche Heinrich Strössenreuther in den ewigen Streit ein. Er hat mit Wegeheld eine kostenlose App entwickelt, mit der es möglich ist, Falschparker auf Radwegen und Gehwegen öffentlich zu brandmarken und mit vorgefertigter App auch gleich an die Ordnungsbehörden zu melden.

Weiterlesen

Wenn PayPal und Banken komisch werden

30.07.2014 |  Von  |  Trojaner  | 
Wenn PayPal und Banken komisch werden
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Zahlen Sie auch mit PayPal oder nutzen Sie die Vorzüge des Onlinebanking? Wenn ja, dann laufen auch Sie Gefahr, Opfer von Cyberkriminellen zu werden. Gerade in jüngster Zeit häufen sich die Fälle, in denen via eigenartige Dateianhänge Trojaner auf die Rechner der Nutzer geschleust werden.

Dabei bedienen sich die Kriminellen aller weitverbreiteten Möglichkeiten der modernen Online-Kommunikation. Sogar die Banken selbst sind jetzt vor den Trojanern nicht mehr sicher. Vom scheinbar harmlosen Gutschein bis hin zur gefälschten Rechnung nutzen die Datendiebe alle Möglichkeiten, um letztlich an Ihre Daten und Ihr gutes Geld zu kommen.

Weiterlesen

Kaum Inflation und dennoch steigende Kosten?

29.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Kaum Inflation und dennoch steigende Kosten?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Während die Schweizer Nationalbank NSB von stabilen Preisen und einer kaum signifikanten Inflation bis 2016 spricht, klagen die Verbraucher über steigende Mieten, verteuerte Krankenversicherungsprämien und eine schleichende Teuerung auch bei den Konsumgütern. Es tut sich ein Widerspruch zwischen statistischer und gelebter Realität auf, der zunächst nicht erklärbar scheint.

Interessant erscheint dabei vor allem die Tatsache, dass der Franken bis mindestens 2016 bei einem stabilen Wechselkurs zum Euro nicht unter 1,20 bleiben soll. Das würde die schleppende Erholung der Wirtschaft in der Eurozone rechtfertigen und durch das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes um die zwei % untermauert.

Weiterlesen

Wer hat Interesse an Trojanern?

24.07.2014 |  Von  |  Trojaner  | 
Wer hat Interesse an Trojanern?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Was hier wie ein Inserat aus einschlägigen Such- und Biet-Spalten der Tagespresse klingt, ist eine Frage, die sich bei genauerer Betrachtung gar nicht so einfach beantworten lässt. Dazu bedarf es einer generellen Übersicht über die Wirkung von Trojanern und einer genaueren Untersuchung der im Einzelfall beabsichtigten Zielstellung.

Trojaner werden grundsätzlich von solchen Menschen in die individuelle Infrastruktur der Internet-Geräte eingeschleust, die bestimmte, nicht ganz legale Interessen verfolgen. Dabei sind es längst nicht nur die Cyberkriminellen, die sich der Wirkungsweise der Trojaner bedienen. Auch fragwürdige Spassvögel, fast alle Geheimdienste, Wirtschaftsspione und ohne Frage auch staatliche Institutionen profitieren ungefragt von der Wirkung der Trojaner, um ihre jeweiligen Interessen durchzusetzen. In diesem Beitrag schauen wir uns nicht die Zielgruppen, sondern die Aussender und willentlichen Verbreiter der Trojaner etwas genauer an.

Weiterlesen

Einmal Sozialhilfe und nie wieder raus? Warum es schwerfällt, aus der Sozialhilfe-Spirale auszubrechen

23.07.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 
Einmal Sozialhilfe und nie wieder raus? Warum es schwerfällt, aus der Sozialhilfe-Spirale auszubrechen
5 (100%)
3 Bewertung(en)
Immer mehr Kinder und Jugendliche in der Schweiz leben in Familien, die auf Sozialhilfe angewiesen sind. Das Leben am Existenzminimum prägt die Kindheit oftmals genauso wie die Chancen für die Zukunft. Oftmals erscheint der Weg aus der Sozialhilfe erschwert, wenn nicht gar gänzlich unmöglich.

Warum es gerade für Kinder und Jugendliche schwer ist, aus dem Leben in der Armut auszubrechen, versucht dieser Beitrag zu erfassen. Dabei muss Armut immer relativ zum Gesamtgefüge einer Gesellschaft betrachtet werden. Was hier als Armut beschrieben wird, könnte in manch anderem Land fast schon als Reichtum verstanden werden. Gemessen am Durchschnitt der berufstätigen Bevölkerung sind Sozialhilfeempfänger in der Schweiz mit Recht als arm einzustufen.

Weiterlesen

Rotkäppchen-Effekt mit Streitpotential

22.07.2014 |  Von  |  Natur  | 
Rotkäppchen-Effekt mit Streitpotential
5 (100%)
2 Bewertung(en)
Sie sind wieder da, die Wölfe, die sich jetzt auch in der Schweiz wieder nach neuen Revieren umschauen. Nicht etwa in eingezäunten Wildparks und Zoologischen Gärten, sondern inmitten der freien Wildbahn. Gesichtet wurde der schlanke, langbeinige Isegrim sowohl im Engadin als auch zwischen Mittelbünden und dem Kanton St. Gallen.

Was für Tierschützer nach über 150 Jahren wolfsfreier Zone als Gewinn erscheint, lässt bei so manchem Schweizer die Nackenhaare in die Höhe steigen. Schuld daran ist nicht nur der vielbeschworene Rotkäppchen-Effekt, sondern eben auch die Furcht vor dem Raubtier schlechthin und dem unbekannten Wolf im Besonderen.

Weiterlesen