Author Archive

Tödliche Krankheiten durch Zeckenbisse: Die Gefahr ist in der Schweiz gross

14.10.2014 |  Von  |  Gesundheit, Natur  | 
Tödliche Krankheiten durch Zeckenbisse: Die Gefahr ist in der Schweiz gross
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Jeder kennt sie und einige sind sogar bereits von ihnen gebissen worden: Zecken. Doch kaum einer weiss, wie gefährlich die Blutsauger sind. Viele der übertragenen Krankheiten können tödlich enden, wie die Borreliose und die FSME. Die Tiere tragen die Erreger in sich, ohne selbst daran zu erkranken.

Viele Krankheiten können noch Monate später auftreten, sodass die Bissstellen gut beobachtet werden müssen. Experten schätzen, dass bereits jede dritte Zecke potentiell tödliche Erreger in sich trägt. Wichtig sind eine schnelle Reaktion und ein umgehender Therapiebeginn. Lesen Sie, wie Sie sich am besten gegen die Zecken schützen, welche Impfmöglichkeiten existieren und wie Sie die Krankheiten erkennen.

Weiterlesen

Melamin in Kindergeschirr: Vorteile und Nachteile

10.10.2014 |  Von  |  Allgemein  |  1 Kommentar
Melamin in Kindergeschirr: Vorteile und Nachteile
4 (80%)
2 Bewertung(en)

Melamin wird bei Geschirr immer beliebter, vor allem bei Produkten für Kinder findet man dieses Material. Es ähnelt optisch Porzellan und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Eine hohe Robustheit und Kratzfestigkeit zählen zu den Vorzügen von Melamin.

Doch leider existieren auch Nachteile, da es sich um ein künstliches Produkt handelt. Bei einem unsachgemässen Umgang können Bestandteile des Materials in die Speisen übergehen, dies muss in jedem Fall vermieden werden.

Weiterlesen

Das Widerrufsrecht bei Online- und Telefongeschäften: Die aktuelle Rechtslage

10.10.2014 |  Von  |  Konsum  | 
Das Widerrufsrecht bei Online- und Telefongeschäften: Die aktuelle Rechtslage
Jetzt bewerten!

Während es bisher so aussah, als ob das Widerrufsrecht bei Kaufgeschäften in der Schweiz auch auf den Onlinehandel ausgeweitet werden würde, hat der Nationalrat den Vorschlag nun abgelehnt. Die Entscheidung betrifft nur die Geschäftsabschlüsse über das Internet, Haustürgeschäfte können weiterhin widerrufen werden.

Verbraucher sind bei Onlinegeschäften auf die Kulanz des Shops angewiesen. Wer allerdings von den Verkäufern angerufen und zu einem Abschluss überredet wird, soll nun ein 14-tägiges Widerrufsrecht erhalten. Es stellt sich die Frage, ob ein Widerrufsrecht für die Verbraucher nur Vorteile hat oder ob auch Nachteile entstehen können.

Weiterlesen

Neue Fälle von HFM – schützen Sie Ihre Kinder vor einer Ansteckung

09.10.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Neue Fälle von HFM – schützen Sie Ihre Kinder vor einer Ansteckung
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

In der letzten Zeit sind in der Schweiz wieder vermehrt Fälle von HFM, der sogenannten Hand-Fuss-Mund-Krankheit, aufgetreten. Diese Infektion wird von Mensch zu Mensch übertragen und wurde vermehrt bei Kindern unter zehn Jahren beobachtet.

Als erste Symptome treten in der Regel Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Übelkeit und Abgeschlagenheit auf. Das charakteristische Zeichen der Krankheit sind Bläschen und Geschwüre, welche sich im Mund bilden. Ebenso entstehen an den Handinnenflächen und an den Fusssohlen Ausschläge.

Weiterlesen

Transport von Gefahrgut: Welche Risiken bestehen?

07.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 
Transport von Gefahrgut: Welche Risiken bestehen?
5 (100%)
1 Bewertung(en)
Durch die Schweiz fahren täglich viele Züge, welche Gefahrgut geladen haben. Das Land liegt auf einer wichtigen Nord-Süd-Verbindung und wird daher auch von ausländischem Verkehr durchquert. Benzin, toxische Gase und Chemikalien sind nur einige der Stoffe, die sich auf den Zügen befinden.

Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus? Um die Bewohner und die Umwelt zu schützen, müssen die Güterzüge in einem einwandfreien Zustand sein und Schäden müssen sofort erkannt werden. Zudem darf es zu keiner Kollision mit Personenzügen kommen. Um dies zu sichern, sind intensive Zusammenarbeiten mit benachbarten Ländern notwendig.

Weiterlesen

Impfstoffe gegen Ebola – werden sie in der Schweiz getestet?

25.09.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Impfstoffe gegen Ebola – werden sie in der Schweiz getestet?
Jetzt bewerten!

Seit mehreren Wochen breitet sich in Westafrika die Ebola-Welle weiter aus und die Zahl der Todesopfer erhöht sich täglich. Um die Chancen im Kampf gegen die Seuche zu verbessern, arbeiten Forscher daran, Impfstoffe auf den Markt zu bringen.

Wie nun bekannt geworden ist, sollen in nächster Zukunft Testreihen an Menschen in der Schweiz vorgenommen werden. Diese Studien sind wichtig, um die Wirksamkeit zu testen. Doch welche Schritte sind notwendig, damit die Impfstoffe zum Einsatz kommen können?

Weiterlesen

Ebola: Die USA entsenden Hilfstruppen nach Afrika

22.09.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Ebola: Die USA entsenden Hilfstruppen nach Afrika
Jetzt bewerten!

US-Präsident Barack Obama stuft die aktuelle Ebola-Welle als eine „Gefahr für die globale Sicherheit“ ein. Er fordert die Welt zu einem schnellen Handeln auf und plant selbst, medizinische Hilfsgruppen nach Afrika zu entsenden. Diese sollen die Bevölkerung im Kampf gegen die Krankheit unterstützen und Gesundheitszentren aufbauen.

Obama bezeichnet Ebola als eine Epidemie, welche ausser Kontrolle zu geraten scheint. Er befürchtet, dass sich hieraus ein weltweites Problem ergeben könne, dieses müsse frühzeitig verhindert werden. Nur durch die Unterstützung des Auslandes könne den betroffenen Ländern geholfen werden und zehntausende von Leben gerettet werden. Auch die WHO warnt vor einem drastischen Anstieg und fordert eine noch schnellere Reaktion der Länder.

Weiterlesen

Die Grippesaison beginnt bald: Welches Risiko besteht?

17.09.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Die Grippesaison beginnt bald: Welches Risiko besteht?
Jetzt bewerten!
Wie jedes Jahr wird auch in diesem Herbst/Winter wieder eine neue Grippewelle erwartet. Man muss hierbei zwischen dem grippalen Infekt und der eigentlichen Grippe unterscheiden, nur gegen diese ist eine Impfung verfügbar. Ärzte empfehlen besonders für Risikogruppen, sich durch die Impfung zu schützen.

Einen 100%igen Schutz bietet jedoch keine Impfung; daher ist es wichtig, sich gesund zu ernähren und das Immunsystem zu stärken. Wer fit ist, hat ein geringeres Risiko, an der Grippe zu erkranken. Die Krankheit wird von Mensch zu Mensch übertragen und kann lebensgefährlich werden. Sobald Sie die ersten Anzeichen bemerken, muss ein Arzt aufgesucht werden.

Weiterlesen

Die Vorschläge für das neue Tabakgesetz: Was ändert sich für die Verbraucher?

15.09.2014 |  Von  |  Konsum  | 
Die Vorschläge für das neue Tabakgesetz: Was ändert sich für die Verbraucher?
Jetzt bewerten!

Aktuell wird über einen Vorschlag für ein neues Tabakgesetz in der Schweiz entschieden. In der Bevölkerung, bei den Konzernen sowie bei der Eidgenössischen Kommission für Tabakprävention werden die Pläne unterschiedlich aufgenommen. Während die eine Seite die Veränderungen als zu drastisch ansieht, fordert die andere strengere Regelungen.

Das neue Gesetz soll den Konsum von Zigaretten und anderen Tabakprodukten einschränken, Zielgruppe sind vor allem Jugendliche. Hierfür wurde zum einen ein Mindestalter festgesetzt, zum anderen soll die Werbung für die Produkte reguliert werden. Gerade dieser Punkt ist umstritten, da viele grosse Veranstaltungen bisher von Tabakunternehmen gesponsert wurden. Für die Verbraucher stellt sich die Frage, ob es möglich ist, mit den Gesetzen Jugendliche vom Rauchen abzuhalten.

Weiterlesen

Werden die Medikamentenpreise bald erneut gesenkt?

15.09.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Werden die Medikamentenpreise bald erneut gesenkt?
Jetzt bewerten!

Aktuell plant der Bund, die Medikamentenpreise weiter zu senken. Was für die Verbraucher eine finanzielle Entlastung ist, wird von den Pharmaunternehmen hingegen abgelehnt. Die Vereinigung der Pharmaunternehmen befürchtet sogar negative Auswirkungen für die Patienten, da einige Medikamente bei geringen Preisen nicht mehr erhältlich sein könnten und die Entwicklung neuer Wirkstoffe gefährdet sei.

Die Preise für die meisten Medikamente werden in der Schweiz nicht durch den Markt, sondern vom Staat bestimmt. Dieser versucht, das Preisniveau an das von sechs Vergleichsländern, unter anderem Frankreich und England, anzugleichen. Lagen im Jahre 2006 die Schweizer Medikamentenpreise im Durchschnitt noch rund 35 % über den Preisen der anderen Länder, so betrug der Unterschied 2013 nur noch 5 %. Generika kosten in den Vergleichsländern allerdings rund 46 % weniger als in der Schweiz.

Weiterlesen