bfu: Via-sicura-Massnahmen verbessern die Verkehrssicherheit

29.06.2017 |  Von  |  News, Verkehr & Katastrophen  | 
bfu: Via-sicura-Massnahmen verbessern die Verkehrssicherheit
Jetzt bewerten!

Die Evaluation des Bundesrates zur Via-sicura-Vorlage zeigt, dass die getroffenen Massnahmen Wirkung zeigen. Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung ist besonders darüber erfreut, dass beispielsweise das Alkoholverbot für Neulenkende und Berufschauffeure sowie das Lichtobligatorium für Motorfahrzeuge am Tag die Verkehrssicherheit verbesserten.

Auch Infrastrukturmassnahmen haben grosses Potenzial. Schade ist hingegen, dass wichtige geplante Massnahmen nicht umgesetzt werden sollen.

Weiterlesen

belästigt.ch: Neues Beratungsangebot bei sexueller Belästigung (Video)

29.06.2017 |  Von  |  News  | 
belästigt.ch: Neues Beratungsangebot bei sexueller Belästigung (Video)
Jetzt bewerten!

Sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz ist eine oft tabuisierte Realität. Bis heute zögern viele Belästigte, Unterstützung zu holen – trotz klarer gesetzlicher Schutzbestimmungen. Mit belästigt.ch gibt es ab dem 1. Juli 2017 für die Deutsch-Schweiz ein neues, professionelles Online-Erstberatungsangebot.

Ratsuchende werden ermutigt, ihre Story zu erzählen und sich zu wehren.

Weiterlesen

Alkoholverbot für Neulenkende und andere Massnahmen erhöhen Verkehrssicherheit

28.06.2017 |  Von  |  News, Verkehr & Katastrophen  | 
Alkoholverbot für Neulenkende und andere Massnahmen erhöhen Verkehrssicherheit
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Vier Jahre nach Inkrafttreten der ersten Massnahmen zieht der Bundesrat eine Bilanz zum Verkehrssicherheitspaket Via sicura. Diese fällt grundsätzlich positiv aus: Das Alkoholverbot für Neulenkende und Berufschauffeure, das Lichtobligatorium am Tag für Motorfahrzeuge, die Regelung bei Raserdelikten sowie die Infrastrukturmassnahmen haben die Verkehrssicherheit erhöht.

Das geht aus einem Bericht hervor, den der Bundesrat im Auftrag des Ständerats verfasst und an seiner Sitzung vom 28. Juni 2017 verabschiedet hat. Um Via sicura noch effizienter zu gestalten, werden im Bericht punktuelle Anpassungen zur Diskussion gestellt.

Weiterlesen

Hoher Sicherheitsstandard bei Transporten gefährlicher Güter gewährleistet

28.06.2017 |  Von  |  News, Verkehr & Katastrophen  | 
Hoher Sicherheitsstandard bei Transporten gefährlicher Güter gewährleistet
3 (60%)
1 Bewertung(en)

Die Schweiz verfügt über fortschrittliche Grundlagen, um die Risiken bei Transporten gefährlicher Güter auf Strasse und Schiene zu überwachen und, wenn nötig, Massnahmen zu ergreifen. Die Risiken für die Bevölkerung sind auf Schiene und Strasse akzeptabel.

Dies geht aus einem Bericht des Bundesrates hervor, der in Erfüllung eines Postulats der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerates zur Minderung solcher Risiken erstellt wurde.

Weiterlesen

Zürich: Bis auf weiteres keine Koranverteilaktionen mehr

28.06.2017 |  Von  |  News  | 
Zürich: Bis auf weiteres keine Koranverteilaktionen mehr
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die für Samstag geplante und unter Auflagen von der Stadt Zürich bewilligte Koranverteilaktion wird nicht stattfinden. Der Gesuchsteller hat die Standaktion abgesagt. Bis auf weiteres werde es keine Gesuche für „Lies!“-Aktionen mehr geben.

Der Gesuchsteller hat am Mittwochvormittag dem Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich mitgeteilt, er werde die bewilligte Standaktion vom 1. Juli 2017 nicht durchführen. An dem Stand wollte er den Koran gratis an Passantinnen und Passanten abgeben. Er habe sich mit allen Koranverteilern getroffen und sie hätten entschieden, bis auf weiteres auf Standaktionen zu verzichten.

Weiterlesen

Tessin: Über 1‘500 Autos durch Hagel beschädigt – Hagel Help Points von Zurich

28.06.2017 |  Von  |  News, Verkehr & Katastrophen  | 
Tessin: Über 1‘500 Autos durch Hagel beschädigt – Hagel Help Points von Zurich
Jetzt bewerten!

Der Hagelzug im Tessin vom Sonntag, 25. Juni, hat grossen Schaden verursacht. Gemäss ersten Schätzungen wurden über 1‘500 Autos von Zurich-Kunden beschädigt. Zurich reagiert sofort: Der Versicherer eröffnet am Montag, 3. Juli, einen lokalen Hagel Help Point in Lugano im bestehenden Help Point und einen zweiten in Pambio-Noranco.

Das Unwetter im Tessin vom Sonntag, 25. Juni, fiel heftig aus. Der Hagelzug hat Schaden an über 1‘500 Fahrzeugen angerichtet. Zurich Schweiz wird gemäss ersten Hochrechnungen 7 Millionen Franken aufwenden, um die Autos ihrer Kunden wieder von den Dellen zu befreien. Für die rasche Schadenbehebung eröffnet Zurich Schweiz am Montag, 3. Juli, im bestehenden Help Point in Lugano einen Hagel Help Point und einen zweiten in Pambio-Noranco.

Weiterlesen

Albaner kontrollieren Heroinhandel im Kanton Waadt

28.06.2017 |  Von  |  Alkohol & Drogen, News, Schweiz, Waadt  | 
Albaner kontrollieren Heroinhandel im Kanton Waadt
Jetzt bewerten!

Ein interdisziplinäres Team untersucht derzeit im Rahmen einer neuartigen Studie den Markt der illegalen Betäubungsmittel im Kanton Waadt. Das auf drei Jahre ausgelegte Projekt widmet sich zunächst den Opioiden, von denen Heroin die wichtigste illegale Droge darstellt.

Es wird mit geringem Reinheitsgrad und zu wesentlich günstigeren Preisen verkauft als noch vor zwanzig Jahren. Die im Waadtland konsumierte Menge ist begrenzt und lässt sich je nach Methode auf 145 bzw. 205 Kilogramm pro Jahr einschätzen, was einem Umsatz von rund 8 bis 11 Millionen Franken entspricht.

Weiterlesen

Ferienzeit gleich Einbruchszeit? Einfach unangenehme Überraschungen vermeiden

27.06.2017 |  Von  |  News, Prävention  | 
Ferienzeit gleich Einbruchszeit? Einfach unangenehme Überraschungen vermeiden
Jetzt bewerten!

Endlich ist Sommer und damit Zeit für die verdienten Jahresferien. Während der Ferien kommt es vor, dass ganze Nachbarschaften nicht mehr täglich im eigenen Garten, sondern an den Stränden Spaniens, Frankreichs und Italiens anzutreffen sind.

Eine Tatsache, die Kriminelle verstärkt nutzen, um sich tags oder nachts Zugang zu den leeren Häusern zu verschaffen. Auch wenn das eigene Heim von Dieben verschont wird, sind Angst und Unsicherheit mittlerweile ständige und lästige Begleiter in der eigentlich schönsten Zeit des Jahres.

Weiterlesen

Bei Unfällen grosse regionale Unterschiede zwischen den Kantonen

27.06.2017 |  Von  |  News, Unfälle  | 
Bei Unfällen grosse regionale Unterschiede zwischen den Kantonen
Jetzt bewerten!

In Graubünden passieren pro Kopf am meisten Sportunfälle, die Aargauer verunfallen beim Sport vor allem, wenn ein Ball im Spiel ist, und im Kanton Obwalden verunglücken mehr Auswärtige als Einheimische. Die Statistik aller Unfallversicherer zeigt grosse regionale Unterschiede. Insgesamt nahmen die Unfälle 2016 leicht zu.

2016 erfasste die Sammelstelle für die Statistik der Unfallversicherung (SSUV) 814 178 Unfälle von obligatorisch versicherten Personen. Dies sind 0,6 Prozent mehr als 2015. Die Zahl der Berufsunfälle ging um 0,2 Prozent auf 265 932 erneut leicht zurück.

Weiterlesen

Klarer Auftrag: SVP will eine neue Initiative zur Begrenzung der Zuwanderung

24.06.2017 |  Von  |  News, Politik  |  1 Kommentar
Klarer Auftrag: SVP will eine neue Initiative zur Begrenzung der Zuwanderung
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Delegierten der SVP Schweiz haben heute in Lausen (BL) die vom Parteivorstand vorgeschlagenen Varianten für eine Volksinitiative diskutiert, wie die masslose Zuwanderung gestoppt werden kann.

Die Zuwanderung muss wieder eigenständig gesteuert werden und das falsche Prinzip der heute geltenden Personenfreizügigkeit mit der EU ist zu beseitigen.

Weiterlesen