News



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Polizeinews


Dielsdorf ZH: Grosstante fast totgeprügelt – 22-jähriger Schweizer vor Gericht

23.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 
Jetzt bewerten!

Weil er seine Grosstante Marion G. (77) in Boppelsen ZH fast zu Tode prügelte, steht Swendar N. (22) heute vor dem Bezirksgericht Dielsdorf. Die Anklage fordert eine Freiheitsstrafe von 11,5 Jahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung.

Geschehen ist die brutale Tat im Februar des letzten Jahres. Die Staatsanwältin sprach von einem „gravierenden Fall“. Zwar erscheine der Täter, ein Schweizer, der im Ausland geboren und aufgewachsen ist, als freundliche, höfliche und schüchterne Person – „seine Tat war aber brutal und verwerflich“.

Weiterlesen

Semsales FR, A12: Am Steuer eingenickt und mehrmals überschlagen

23.02.2017 |  Von  |  Freiburg, Polizeinews, Schweiz, Unfälle  | 
Jetzt bewerten!

Am Mittwochabend ereignete sich auf der A12 Höhe Semsales FR ein Selbstunfall. Dabei wurde eine Autofahrerin leicht verletzt. Weil sie kurz eingeschlafen war, überschlug sich ihr Fahrzeug mehrmals.

Gestern Abend um 21.45 Uhr war eine Frau (69) mit ihrem Personenwagen auf der Autobahn A12 von Vevey in Richtung Bulle unterwegs. Auf der Höhe von Semsales schlief sie am Steuer kurz ein. Infolge dessen kollidierte ihr Auto mit einem Zaun sowie einer Antenne eines SOS-Anschlusses. Anschliessend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam danach zum Stillstand.

Weiterlesen

Frauenkappelen BE: Hanf-Indooranlage mit 1300 Hanfpflanzen ausgehoben

Jetzt bewerten!

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstag in Frauenkappelen eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Es konnten über 1300 Hanfpflanzen und fast 6 Kilogramm verkaufsfertige Marihuanablüten sichergestellt werden.

Bei weiteren Hausdurchsuchungen wurden weitere 1,5 Kilogramm Marihuana und Bargeld sichergestellt. Drei Männer wurden vorläufig festgenommen.

Weiterlesen

Winterthur ZH: An’Nur-Schlägertrupp drohte mit Köpfung – Sorge um Opfer

23.02.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 
Jetzt bewerten!

Sorge um die beiden Opfer, die von Personen der An’Nur-Moschee massiv misshandelt wurden: Könnten sich nun Racheakte der Radikalen gegen sie richten? Experten schliessen das nicht aus.

Zehn Personen aus dem Umfeld der Winterthurer An’Nur-Moschee wurden am Dienstag verhaftet (s. Meldung vom 21.02.2017). Sie werden beschuldigt, am 22. November 2016 in der Moschee zwei Glaubensbrüder massiv geschlagen, misshandelt, eingeschlossen und sie sowie ihre Familien mit dem Tode bedroht zu haben. Der Grund: Die Opfer sollen den Journalisten Kurt Pelda über eine Predigt des Imams informiert haben, in der dieser zum Mord aufrief.

Weiterlesen

Glarus: Einbruchdiebstahl-Versuch misslingt – dank gesicherter Tür

Jetzt bewerten!

In der Zeitspanne von Montag, 20.02.2017 bis Mittwoch, 22.02.2017, ca. 13.30 Uhr, wurde in der Sonnenau in Glarus ein Einbruchdiebstahl-Versuch in ein Wohnhaus verzeichnet.

Während der Abwesenheit der Bewohner versuchte eine unbekannte Täterschaft die Haupteingangstüre eines Einfamilienhauses aufzubrechen, was ihr jedoch aufgrund der gut gesicherten Türe nicht gelang.

Weiterlesen

Döttingen AG: Drei verdächtige rumänische Kriminaltouristen festgenommen

Jetzt bewerten!

Die Polizei nahm gestern Abend in Döttingen drei verdächtige Rumänen fest. In ihrem Auto fand die Polizei mutmassliches Einbruchswerkzeug.

Eine Patrouille der Regionalpolizei Zurzibiet kontrollierte den Dacia mit rumänischen Kontrollschildern am späten Mittwochabend, 22. Februar 2017, beim Bahnhof Döttingen.

Weiterlesen