News



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Polizeinews


Oftringen AG: Seniorin schlug zwei rumänische Diebinnen in die Flucht

23.02.2017 |  Von  |  Aargau, Diebstahl, Polizeinews, Schweiz  | 
Oftringen AG: Seniorin schlug zwei rumänische Diebinnen in die Flucht
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Rumänische Diebesbanden haben Hochsaison (wir berichteten). So schlichen kürzlich zwei Rumäninnen (23 und 24) in Oftringen ins Alterszentrum Lindenhof ein (s. Meldung vom 17.02.2017). Doch das Diebesduo wurde von Bewohnerin Rosa P. (92) in die Flucht geschlagen. Dank der wachsamen Seniorin konnten die Diebinnen zwar gefasst werden – allerdings sind sie längst wieder auf freiem Fuss.

Rosa P. zeigt sich darüber schockiert: „Denen hätten ein paar Wochen im Gefängnis gutgetan!“, sagt sie in BLICK.

Weiterlesen

Bern: Demonstranten richten massiven Schaden an – Polizei setzt Gummischrot ein

Jetzt bewerten!

Am Mittwochabend ist es in Bern zu einem Protestumzug gekommen, im Rahmen dessen massive Sachbeschädigungen verübt wurden (s. Meldung vom 22.02.2017). Der Schaden beträgt gemäss Schätzungen mehrere zehntausend Franken. Die Kantonspolizei Bern musste Gummischrot einsetzen, um den Umzug zu stoppen.

Am Mittwoch, 22. Februar 2017, ist es in Bern um 2030 Uhr – nach entsprechenden Aufrufen im Zusammenhang mit dem erfolgten Einsatz an der Effingerstrasse in Bern – zu einem Umzug ab der Schützenmatte gekommen. Die Kantonspolizei Bern war mit einem Aufgebot präsent und liess den Umzug vorerst laufen.

Weiterlesen

Leukerbad VS: Tourenskifahrer (†36) bei Lawinenunfall gestorben

Jetzt bewerten!

Am 22. Februar 2017 gegen 15:00, löste sich unterhalb dem „Balmhorn“ eine Schneebrettlawine. Ein Tourenskifahrer verlor dabei sein Leben.

Zwei Tourenskifahrer im Alter von 42 und 36 Jahren starteten am 22.02.2017 um 06:30 zum Aufstieg  von der Altelshütte hoch zum Balmhorn. Bei der Abfahrt befuhren sie den Südhang des Balmhorns in einem Abstand von ungefähr 30 Meter.

Weiterlesen

Arbon TG: Brand in Mehrfamilienhaus – zwei Personen mit Leiter gerettet

23.02.2017 |  Von  |  Brände, Polizeinews, Schweiz, Thurgau  | 
Jetzt bewerten!

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Arbon entstand in der Nacht zum Donnerstag grosser Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses an der Rosenstrasse bemerkte um 1 Uhr den Brandausbruch und schlug Alarm. Die Stützpunktfeuerwehr Arbon war rasch mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort und musste zwei Personen über eine Leiter aus dem zweiten Obergeschoss retten. Eine weitere Person konnte sich selbst in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand.

Weiterlesen

Bern: Nach Hausräumung randalieren aggressive Demonstranten

Jetzt bewerten!

Nachdem das besetzte Haus an der Effingerstrasse 29 in Bern geräumt wurde (s. Meldung vom 22.02.2017), demonstrierten am Mittwochabend Dutzende Personen. Dabei kam es zu massiven Sachbeschädigungen. Die Polizei setzte Gummischrot ein.

Am Mittwochabend versammelten sich Dutzende mehrheitlich jüngere Leute zu einem Umzug von der Schützenmatte in das Berner Länggasse-Quartier (s. Meldung vom 22.02.2017). Die Demonstranten reagierten damit auf den Polizei-Grosseinsatz vom Morgen an der Effingerstrasse 29. Dort hat die Polizei ein besetztes Gebäude geräumt. Auf Facebook wurde darum zur grossen „Demo gegen die Räumung der #Effy29“ aufgerufen.

Weiterlesen

Thayngen SH: Lastwagenanhänger in Brand geraten – einige geladene Autos beschädigt

Jetzt bewerten!

Am späten Mittwochabend, 22.02.2017, geriet ein polnischer Sachentransportanhänger, welcher mehrere Personenwagen für den Export geladen hatte, im Bereich des Zollhofs in Thayngen in Brand.

Zu Hilfe geeilte Beamte der Grenzwache versuchten vergeblich den Brand mit mehreren Feuerlöschern zu bekämpfen. Durch die aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Thayngen konnte der Fahrzeugbrand schnell gelöscht werden. Der Chauffeur blieb unverletzt. Nebst dem Anhänger wurden einige geladene Personenwagen durch das Feuer beschädigt.

Weiterlesen