Kanton Uri: Nach rund 190 Jahren Abwesenheit wurde ein Bär gesichtet

27.03.2017 |  Von  |  Ereignisse, Polizeinews, Schweiz, Uri  | 
Jetzt bewerten!

Im zweiten Halbjahr 2016 war ein Braunbär nach rund 190 Jahren Bärenabwesenheit wieder im Kanton Uri. Diverse Sichtbeobachtungen, Spuren und eine DNA-Analyse waren Zeugnis dieser Bärenanwesenheit.

Der Bär war glücklicherweise sehr unauffällig und mied Siedlungen und Menschen. Aktuelle Spuren im Gebiet unterhalb des Pfaffens auf dem Gemeindegebiet von Silenen zeigen auf, dass sich der Bär auch nach seiner Winterruhe immer noch im Kanton Uri aufhält. Wie mit dem Bären umgegangen werden soll zeigt das nationale Konzept Bär (Managementplan für Braunbären in der Schweiz).

Weiterlesen

Bad Ragaz SG: Einbruchdiebstahl in Verkaufsgeschäft – Zeugenaufruf

Am Montag (27.03.2017), kurz nach 4 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft an der Pizolstrasse durch die Eingangstür in ein Verkaufsgeschäft eingebrochen. Im Innern nahm sie Zigaretten im Wert von rund 5‘000 Franken mit. Ausserhalb des Gebäudes fanden Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen die gestohlenen Zigaretten. Da die Zigaretten am Ort zurückblieben, dürfte die Täterschaft...

Weiterlesen

Wittenbach SG: Einbruch in Baustelle – 5’000 CHF an Werkzeug gestohlen

Von Samstag bis Montag (27.03.2017), in der Zeit zwischen 12 Uhr und 7 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft bei einer Baustelle an der Ziegeleistrasse durch die Baustellentür des Lagerraums eingebrochen. Im Innern stahl sie Werkzeug im Wert von rund 5‘000 Franken   Quelle: Kapo St.Gallen Symbolbild: © Andrey_Popov - shutterstock.com

Tägerwilen TG: Frau durch zwei Maskierte ausgeraubt – Zeugen gesucht

Jetzt bewerten!

Eine Frau wurde am frühen Montagmorgen in Tägerwilen durch zwei unbekannte Täter ausgeraubt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Eine 58-jährige Frau hielt sich kurz nach 3.20 Uhr auf einem Firmenareal an der Konstanzerstrasse auf. Als sie sich bei ihrem Fahrzeug befand, wurde sie plötzlich von zwei unbekannten Männern festgehalten und nach Wertsachen durchsucht. Trotz massiver Gegenwehr gelang es den Männern, Bargeld im Wert von einigen hundert Franken und ein Mobiltelefon zu entwenden.

Weiterlesen

Feuerthalen ZH: Rollerlenkerin (74) bei heftiger Kollision mit PW schwer verletzt

Jetzt bewerten!

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Roller hat sich am Montagvormittag (27.3.2017) in Langwiesen (Gemeinde Feuerthalen) die Zweiradlenkerin schwere Verletzungen zugezogen.

Eine Frau war um etwa 10.15 Uhr mit ihrem Roller auf der Hauptstrasse Richtung Schlatt TG unterwegs. Aus zurzeit unbekannten Gründen übersah sie, dass der Autolenker vor ihr an der Mittellinie angehalten hatte, weil er nach links Richtung Altparadies abbiegen wollte.

Weiterlesen

Kanton Appenzell I.Rh.: Kriminalstatistik 2016 – Straftaten nahmen zu

Jetzt bewerten!

Die Auswertung der Kriminalstatistik 2016 der Kantonspolizei Appenzell I.Rh. weist eine Zunahme der Straftaten auf.

Gemäss den Ausführungen in der Statistik-Zusammenfassung und der ausführlichen Polizeikriminalstatistik (PKS) stiegen die 599 erfassten Straftaten um 39 % im Gegensatz zum Vorjahr mit einem tiefen Wert von 431 Straftaten. Es handelt sich um den zweithöchsten Wert seit der Einführung der detaillierten gesamtschweizerische Statistikerhebung (PKS) im Jahre 2009.

Weiterlesen

Kanton Nidwalden: Kriminalstatistik 2016 – Fallzahlen um 3% gesunken

27.03.2017 |  Von  |  Nidwalden, Polizeinews, Schweiz, Verbrechen  | 
Jetzt bewerten!

Die Sicherheitslage im Kanton Nidwalden ist nach wie vor gut. Im Jahr 2016 sind die Fallzahlen um 3% gesunken. Die Aufklärungsquote ist bei den StGB-Straftaten mit 39,4% nach wie vor auf sehr hohem Niveau (CH: 35,3%) einzuordnen.

Bei den Einbruchdiebstählen musste eine Zunahme verzeichnet werden, die Fallzahlen liegen aber nach wie vor unter dem Langejahresdurchschnitt. Erfreulich gegenüber dem Vorjahr zeigen sich die Straftaten gegen die sexuelle Integrität (-27%), wie auch die Straftaten im Bereich Häusliche Gewalt (-30%).

Weiterlesen