Prävention

Im Kampf gegen Terror will Deutschland an die Handy-Daten von Asylbewerbern

22.02.2017 |  Von  |  Deutschland, Gewalt, Polizeinews, Prävention  | 
Jetzt bewerten!

Als Massnahme im Kampf gegen den Terrorismus soll in Deutschland künftig auch in die Mobiltelefone von Asylbewerbern geschaut werden dürfen, um deren Identität zu klären. Dies sieht ein Gesetzesentwurf vor, den die deutsche Bundesregierung am Mittwoch verabschiedete.

So soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) Mobiltelefone, Tablets und Laptops auswerten können, wenn Personen ohne Ausweisdokumente unterwegs sind. Die Ausländerbehörden verfügen über solche Möglichkeiten bereits jetzt. Datenschützer haben allerdings Bedenken geäussert.

Weiterlesen

„Riegel vor!“: Damit es keine bösen Überraschungen gibt – auch zur Ferienzeit

Jetzt bewerten!

Die Sportferien stehen vor der Tür, und viele Baslerinnen und Basler verreisen für einige Tage. Damit nach der Rückkehr aus verschneiten Bergen oder warmen Gefilden zuhause keine böse Überraschung wartet, rät die Kriminalprävention der Kantonspolizei Basel-Stadt, die Tipps zur Einbruchprävention zu befolgen.

Mit wenigen und einfachen Verhaltenstipps kann gegen Einbrüche vorgesorgt werden: Eine Zeitschaltuhr mit möglichst unregelmässigen Abständen sorgt für „Leben“ in der Wohnung oder im Haus. Geschlossene Fenster und Türen erschweren einem Langfinger das Leben bereits stark, und eine Alarmanlage verdirbt ihm die „Freude“ zusätzlich.

Weiterlesen

Videoüberwachung des Fussballspieles FC Schaffhausen gegen den FC Winterthur

Jetzt bewerten!

Die Schaffhauser Polizei wird im Zusammenhang mit dem Challenge-League- Spiel des FC Schaffhausen gegen den FC Winterthur im Lipopark-Stadion im Herblingertal in der Stadt Schaffhausen – gestützt auf Art. 12a EG-StGB zwecks Gewährleistung der Sicherheit – eine Videoüberwachung vornehmen.

Die Aufzeichnung erfolgt auch im Zusammenhang mit den Fanmärschen.

Weiterlesen

Jugendkontaktpolizei Glarus: „Verzerrtes Frauenbild“ begünstigt sexuelle Übergriffe

Jetzt bewerten!

Viele Jugendliche haben durch freizügige Idole wie Kim Kardashian ein „verzerrtes Frauenbild“, was sexuelle Übergriffe begünstigt. Dies stellen Romy Baumann und ihr Kollege Marco Hämmerli in ihrer Arbeit als Jugendkontakt-Polizisten im Kanton Glarus fest.

„Immer wieder treffen wir auf Mädchen, die den aufreizenden Modestil der Stars kopieren“, so Baumann in der „Südostschweiz“. Die Mädchen machten sich damit selbst zu „Sexobjekten“.

Weiterlesen

Kanton Basel-Landschaft: Polizei warnt vor Gefahren in der Fasnacht

Jetzt bewerten!

In Kürze beginnen im Kanton Basel-Landschaft die diesjährigen Fasnachtsaktivitäten. Zwar freut sich auch die Polizei Basel-Landschaft auf diese Zeit, warnt jedoch in diesem Zusammenhang vor besonderen Gefahren und Risiken, welche während den nächsten rund zwei Wochen bestehen.

Los geht es mit der „Herrenfasnacht“ Ende dieser Woche, also ab „schmutzigem“ Donnerstag, 23. Februar 2017, und zwar zunächst vorwiegend im unteren Kantonsteil (Bezirke Arlesheim und Laufen) sowie im angrenzenden Dorneck-Thierstein (Kanton Solothurn) mit diversen Fasnachtsumzügen am kommenden Wochenende 25./26. Februar 2017.

Weiterlesen

Stadtpolizei St.Gallen: Vortrag über „Sexuelle Gewalt und Jugendliche“

Jetzt bewerten!

Die Mitarbeitenden der Stadtpolizei St.Gallen bilden sich weiter. Ein Polizist der Jugendpolizei hat im Rahmen seiner Ausbildung zum polizeilichen Sachbearbeiter einen Vortrag zum Thema „Sexuelle Gewalt: Jugendliche als Opfer und Täter“ organisiert.

Gemeinsam mit dem Kinderschutzzentrum sensibilisierte er seine Arbeitskollegen und -kolleginnen zur Thematik „Kindeswohl und sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen“.

Weiterlesen

Aesch / Reinach BL: Eltern warnen – Unbekannter lockt Kinder mit Süssigkeiten

Aesch / Reinach BL: Eltern warnen – Unbekannter lockt Kinder mit Süssigkeiten
3.83 (76.67%)
6 Bewertung(en)

Mehrere Kinder wurden in Aesch und in Reinach von einem jungen Mann angesprochen, der sie offenbar mit Süssigkeiten locken wollte. Jetzt warnen besorgte Eltern auf Facebook vor dem unbekannten Mann.

So veröffentlichte am 1. Februar eine Frau aus Aesch einen warnenden Post, der inzwischen schon über 600 Mal geteilt. Ein unbekannter Mann würde Kinder auf Schulweg ansprechen und sie mit Süssigkeiten locken.

Weiterlesen

Stadt Chur / Kontrolle: Insgesamt 111 Fahrzeuge zu schnell unterwegs

Jetzt bewerten!

Von Freitagmittag (10.02.2017) bis Samstagmittag (11.02.2017) hat die Stadtpolizei eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Umfahrung Süd durchgeführt.

Dabei wurde ein Personenwagen vom Messgerät mit 121 km/h im Ausserortsbereich erfasst.

Weiterlesen