Prävention

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof St.Gallen: Mann droht vom Kran zu springen

Jetzt bewerten!

Am Mittwochabend (18.01.2017) kam es zu einem grösseren Einsatz am Hauptbahnhof St.Gallen. Grund dafür war ein Mann, welcher drohte, von einem Kran zu springen. Durch Spezialisten konnte der 38-Jährige nach rund drei Stunden dazu bewogen werden, vom Kran zu steigen.

Er wurde in medizinische Betreuung übergegeben.

Weiterlesen

Alkoholtestkäufe im Kanton Luzern 2016 zeigten bedenkliche Resultate

Jetzt bewerten!

Im vergangenen Jahr 2016 wurden im Auftrag der Luzerner Polizei Alkoholtestkäufe durchgeführt. Von den getesteten Betrieben haben bei der ersten Kontrolle 28 Betriebe alkoholische Getränke an Jugendliche verkauft.

Bei Nachkontrollen haben erneut 6 Betriebe gesetzwidrig Alkohol an Jugendliche verkauft. Diese Betriebe wurden verwarnt. Bei Festwirtschaften fiel die Bilanz besonders schlecht aus. Bei 20 Testkäufen erhielten 19 Jugendliche alkoholische Getränke. Abschliessend zeigt sich, dass Alkoholtestkäufe zum Schutz der Jugendlichen nötig sind. Weitere Alkoholtestkäufe sind in Planung.

Weiterlesen

Küssnacht SZ: Achtung – Betrüger geben sich als Polizisten aus

Küssnacht SZ: Achtung – Betrüger geben sich als Polizisten aus
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Bei der Kantonspolizei Schwyz gingen am Dienstag, 17. Januar 2017, zwei Meldungen ein, dass sich Personen telefonisch gemeldet haben, die sich in betrügerischer Absicht als Polizisten ausgegeben haben.

In beiden Fällen gingen die Angerufenen nicht auf die Anrufer ein und die unbekannten Täter gingen leer aus.

Weiterlesen

Pnos-Anlass in Willisau: Veranstalter kassiert eine Anzeige

Jetzt bewerten!

Am frühen Samstagabend verdichtete sich die Annahme, dass ein Pnos-Anlass in Willisau stattfinden wird. Die Luzerner Polizei war vor Ort präsent. Kurz vor dem Konzert konnte eine Person mit Einreisesperre angehalten und an die Grenze begleitet werden. Während dem Konzert ergab sich der Verdacht, dass die Band Bronson auftreten würde.

Eine sofortige Kontrolle war negativ. Nach Mitternacht konnte der Einsatz ohne weitere Zwischenfälle beendet werden.

Weiterlesen

Kein Lausbubenstreich – Kinder werfen Schneebälle auf fahrende Autos

13.01.2017 |  Von  |  Polizeinews, Prävention, Schweiz, Unfälle, Zug  | 
Jetzt bewerten!

Kinder und Jugendliche werfen Schneebälle auf fahrende Fahrzeuge. Dies ist sehr gefährlich und gilt als Straftat.

Die Wetterprognosen versprechen in den nächsten Tagen auch im Flachland Schneefall. Für Kinder bedeutet dies viel Spass und Freude im Freien. Dazu gehört auch das Werfen von Schneebällen. Dagegen ist nichts einzuwenden, sofern die Schneebälle nicht gegen fahrende Fahrzeuge geworfen werden.

Weiterlesen

Zürich: Alkoholverkauf an Jugendliche – Jahresbilanz 2016

Jetzt bewerten!

Im Vergleich zum Jahr 2015 verkauften letztes Jahr mehr Betriebe bei den durchgeführten Testkäufen unerlaubt alkoholische Getränke oder Tabakwaren an Jugendliche.

Die in den letzten Jahren bewährte Zusammenarbeit bei den Alkohol- und Tabaktestkäufen zwischen dem Blauen Kreuz, der Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich und Detektiven der Stadtpolizei Zürich wurde auch im vergangenen Jahr weitergeführt.

Weiterlesen

Stürze sind in der Schweiz die häufigste Unfallart – Senioren besonders gefährdet

Jetzt bewerten!

Jährlich verletzen sich in der Schweiz rund 280 000 Personen bei Stürzen, fast 1400 sterben an den Folgen. Besonders betroffen sind Senioren: Ihr Anteil an diesen tödli-chen Unfällen macht 96 % aus.

Mit einfachen Übungen aus dem Programm „sicher stehen – sicher gehen“ können Senioren ihr persönliches Sturzrisiko deutlich verringern. Das ist speziell jetzt wichtig, wenn Strassen und Wege oft rutschiger als sonst sind.

Weiterlesen