Betrug

Weinfelden TG: 1’500 Franken gestohlen – Kapo warnt vor betrügerischen „Bettlern“

Ein Mann wurde am Freitagabend in Weinfelden von einem Bettler bestohlen. Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht.

Ein 42-jähriger Mann wurde kurz vor 18 Uhr beim Marktplatz von einem Bettler angegangen. Dieser zeigte ihm einen Zettel, auf dem um eine Spende für Taubstumme gebeten wurde. Als der körperlich eingeschränkte Geschädigte sein Portemonnaie hervorholte, fiel dieses zu Boden. Der Bettler ergriff das Portemonnaie, stahl darauf Bargeld im Wert von über 1’500 Franken und rannte davon.

Weiterlesen

Kanton Zürich: Perfide Masche – Telefonbetrüger zeigen „117“ an

13.10.2017 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 

Seit Wochenbeginn sind der Kantonspolizei Zürich erneut mehrere Telefonbetrugsfälle gemeldet worden. Die Täter melden sich jeweils telefonisch bei ihren Opfern und geben sich als Polizisten aus.

Besonders perfide: Die Telefonanrufe erfolgen unter einer technisch manipulierten Rufnummer. So kann selbst die Polizeirufnummer 117 auf der Telefonanzeige erscheinen. Ermittler bezeichnen dieses Vorgehen als „Spoofing“, ein englischer Begriff für Verschleierung oder Vortäuschung.

Weiterlesen

Meilen / Hinwil ZH: Jugendliche erbeuten Spendengelder mit Lügengeschichten

12.10.2017 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz, Zürich  | 

Die Kantonspolizei Zürich hat diese Woche (12.10.2017) drei Jugendliche ermittelt, die mehrfach Spenden im Namen eines Fussballclubs oder der Pfadi gesammelt haben, obwohl die Vereine keine Spendenaktionen durchgeführt hatten.

Die Kantonspolizei Zürich nahm am Freitag (6.10.2017) die Anzeige eines Fussballclubs des Bezirks Meilen entgegen, wonach jemand in der Region von Tür zu Tür ginge und im Namen des Vereins Spendengelder sammle.

Weiterlesen

Stans NW: Warnung! Falsche Polizisten wollen Rentner betrügen

Am Mittwoch, 11.10.2017, haben sich in verschiedenen Fällen unbekannte Personen telefonisch bei Rentnern gemeldet um an deren Bankkontodaten zu gelangen.

Am Mittwoch, 11.10.2017, meldeten sich insgesamt sechs ältere Mitbürger bei der Kantonspolizei Nidwalden. Sie machten Meldung, wonach ihnen unbekannte, sowohl männliche wie auch weibliche Personen, angerufen hätten. Dabei hätten sich diese als Polizisten ausgegeben und hätten, teilweise in schlechtem Schriftdeutsch, mittels einer abenteuerlichen Geschichte versucht, die Rentner über deren Bankkontodaten auszufragen.

Weiterlesen

Kanton Schaffhausen: Achtung! Vor „CEO-Betrug“ wird gewarnt

Am Montag (04.09.2017) gab sich eine unbekannte Täterschaft per Emailnachrichten als Chef eines Schaffhauser Unternehmens aus und forderte einen Finanzmitarbeiter des gleichen Unternehmens auf, ihr hohe Geldbeträge zu überweisen.

Die Ermittlungen der Schaffhauser Polizei in dieser Sache sind im Gange. Sie warnt Unternehmen vor der Masche „CEO-Betrug“, auch bekannt als sogenannten „Chef-Masche“ oder „Geschäftsführerbetrug“, wobei die Täterschaft arglose Mitarbeiter dazu bringt, hohe Geldbeträge ins Ausland zu überweisen.

Weiterlesen

Aargau AG: Achtung dringender Aufruf – „Enkeltrickbetrüger“ wieder aktiv!

Sogenannte Enkeltrickbetrüger sind derzeit wieder sehr aktiv. In den letzten Wochen verzeichnete die Kantonspolizei in verschiedenen Regionen zahlreiche Meldungen.

Sie warnt vor dieser betrügerischen Masche und mahnt zur Vorsicht.

Weiterlesen

Vermehrter E-Mail-Betrug im Namen von Bundesstellen und Firmen

03.10.2017 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz  | 

In den letzten Monaten hat der Missbrauch der Namen von Bundestellen und bekannten Firmen als Absenderadresse zugenommen. MELANI gibt Tipps, wie man sich verhalten soll.

In den letzten Wochen haben Betrüger vermehrt E-Mails versandt, die angeblich von der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) stammen. Dabei wird auf eine fiktive Steuerrückerstattung Bezug genommen, welche man durch Ausfüllen eines angehängten Dokumentes erhalten soll. In anderen Fällen versuchen die Betrüger, mit der gefälschten Absenderadresse der ESTV, den Steuerpflichtigen eine Dienstleistungen anzubieten.

Weiterlesen

Stadt St.Gallen: Enkeltrickbetrug – über 50‘000 Franken von Rentnerpaar ergaunert

29.09.2017 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz, St. Gallen  | 

In der Zeit zwischen Dienstag und Freitag (22.09.2017) sind ein 87-jähriger Mann sowie eine 86-jährige Frau einem Enkeltrickbetrug zum Opfer gefallen. Die unbekannte Täterschaft gab sich als Nichte aus und erschlich sich so mehr als 50‘000 Franken.

Das Rentnerpaar erhielt einen Anruf einer unbekannten Frau, die sich ihr gegenüber als Nichte ausgab. Durch geschickte Gesprächsführung machte die Unbekannte den beiden Senioren weiss, sie brauche dringend Geld, weil sie Probleme habe.

Weiterlesen

Kanton Zug: Kriminelle betrügen Firmen mit falschen E-Mails um viel Geld

27.09.2017 |  Von  |  Betrug, Polizeinews, Schweiz, Zug  | 

Im Kanton Zug haben sich mehrere Betrugsfälle mit gefälschten E-Mails ereignet. Die Deliktssumme beträgt über 600`000 Franken. Die Polizei warnt und ruft zur Vorsicht auf.

In Zeiten des elektronischen Zahlungsverkehrs werden Rechnungen in vielen Geschäftsbereichen nicht mehr per Post, sondern nur noch elektronisch versandt. Genau diesen Umstand machen sich Kriminelle zu nutzen, fangen wichtige E-Mails ab und verändern die Inhalte ganz oder teilweise.

Weiterlesen