Sargans SG: Schweizer (48) nach Einbruchdiebstahl festgenommen

Jetzt bewerten!

Am Dienstag (28.03.2017), kurz nach 01:30 Uhr, ist ein 48-jähriger Schweizer in ein Restaurant an der Bahnhofstrasse eingebrochen. Der mutmassliche Einbrecher konnte kurze Zeit später durch die Kantonspolizei St.Gallen angehalten und festgenommen werden.

Der 48-Jährige steht in Verdacht eine Scheibe eingeschlagen zu haben, um ins Innere des Gebäudes zu gelangen. Anschliessend stahl er aus den Räumlichkeiten ein Serviceportemonnaie, bevor er die Örtlichkeit wieder verliess.

Weiterlesen

Stadt Solothurn: Alkoholisierte Schweizerin klaut Auto – auf der Flucht gestoppt

Stadt Solothurn: Alkoholisierte Schweizerin klaut Auto – auf der Flucht gestoppt
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Montagabend hat eine Autolenkerin in Grenchen ein Fahrzeug entwendet und sich mit überhöhter Geschwindigkeit und in riskanter Fahrweise einer Polizeikontrolle entzogen.

Nach einer umgehend eingeleiteten Nachfahrt konnte die 44-jährige Schweizerin angehalten werden. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Weiterlesen

Bad Ragaz SG: Einbruchdiebstahl in Verkaufsgeschäft – Zeugenaufruf

Am Montag (27.03.2017), kurz nach 4 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft an der Pizolstrasse durch die Eingangstür in ein Verkaufsgeschäft eingebrochen. Im Innern nahm sie Zigaretten im Wert von rund 5‘000 Franken mit. Ausserhalb des Gebäudes fanden Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen die gestohlenen Zigaretten. Da die Zigaretten am Ort zurückblieben, dürfte die Täterschaft...

Weiterlesen

Wittenbach SG: Einbruch in Baustelle – 5’000 CHF an Werkzeug gestohlen

Von Samstag bis Montag (27.03.2017), in der Zeit zwischen 12 Uhr und 7 Uhr, ist eine unbekannte Täterschaft bei einer Baustelle an der Ziegeleistrasse durch die Baustellentür des Lagerraums eingebrochen. Im Innern stahl sie Werkzeug im Wert von rund 5‘000 Franken   Quelle: Kapo St.Gallen Symbolbild: © Andrey_Popov - shutterstock.com

Stadt Zürich: Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 – Rückgang der Straftaten um 8%

Jetzt bewerten!

2016 gingen die festgestellten Straftaten in der Stadt Zürich gegenüber dem Vorjahr um rund 8% auf 41‘721 zurück (2015: 45‘438). Es ist bereits das vierte Jahr in Folge, dass weniger Straftaten registriert worden sind. Insbesondere die Einbruchdiebstähle waren stark rückläufig. Die Anzahl der von gewalttätigen Übergriffen betroffenen Stadtpolizistinnen und -polizisten blieb jedoch unverändert hoch.

Die Gesamtzahl der polizeilich festgestellten Delikte in der Stadt Zürich hat gegenüber dem Vorjahr um rund 3‘700 Delikte abgenommen.

Weiterlesen

Kanton Thurgau: Einbrüche um über 20 Prozent zurückgegangen

Jetzt bewerten!

Zum dritten Mal in Folge hat 2016 die Zahl der Straftaten im Thurgau abgenommen.

Die Zahl der Einbrüche ging um weitere 21 Prozent zurück und hat einen historischen Tiefststand erreicht. Abgenommen hat auch die Zahl der polizeilich bearbeiteten Verkehrsunfälle. Sieben Menschen haben auf Thurgauer Strassen ihr Leben verloren, das ist die tiefste Zahl, seit die Kantonspolizei Thurgau eine solche Statistik führt.

Weiterlesen

Polizeiliche Kriminalstatistik: 2016 wurde in der Schweiz erneut weniger eingebrochen

Jetzt bewerten!

Gemäss der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Bundesamtes für Statistik (BFS) sind die Einbrüche 2016 um weitere 11 Prozent zurückgegangen. Während 2012 mit 201 polizeilich registrierten Einbrüchen pro Tag der bisherige Höchststand seit der Statistikrevision im Jahr 2009 erreicht wurde, fiel diese Zahl im Jahr 2016 auf 127.

Ferner ging die Anzahl der beschuldigten Minderjährigen von 2009 bis 2016 bei den Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch insgesamt um fast die Hälfte zurück.

Weiterlesen