Sexualverbrechen

Endingen DE: 17. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Fall in der Sendung Aktenzeichen XY ausgestrahlt

Am Mittwochabend (16.11.2016) wurde der Fall der zunächst vermissten und tot aufgefundenen 27-jährigen Frau aus Endingen in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ als Studiofall ausgestrahlt.

Während und nach der Sendung gingen zu dieser Ausstrahlung 16 Hinweise aus der Bevölkerung ein, denen die Ermittler der Soko „Erle“ nachgehen. Nähere Informationen über Inhalte der Hinweise können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gegeben werden.

Weiterlesen

Endingen DE: 16. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Laufschuh des Opfers wird gesucht

Nachdem die Spurensicherung an der Leichenfundstelle sowie die Suche im weiteren Umfeld gestern Abend abgeschlossen wurden, suchen die Ermittler nun einen Laufschuh, den die 27-Jährige am Tattag getragen hatte.

Dieser Schuh konnte bei den intensiven Suchmassnahmen bislang nicht aufgefunden werden.

Weiterlesen

Endingen DE: 15. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Kriminaltechniker schliessen Spurensuche am Fundort ab

Die Kriminaltechniker haben ihre über mehrere Tage andauernde Spurensuche am Fundort der Leiche zwischen Endingen und Bahlingen am heutigen Tage abgeschlossen.

Ebenso beendet wurden die damit einhergehenden Suchmassnahmen im engeren und weiteren Bereich des Fundortes. Die Absperrungen in dem Gebiet wurden aufgehoben.

Weiterlesen

Endingen DE: 14. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Intensive Spurensuche am Fundort

Die 40-köpfige Sonderkommission „Erle“ geht inzwischen etwa 300 Hinweisen im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod an einer 27-jährigen Frau aus Endingen nach. Eine „heiße Spur“ befindet sich bislang nicht darunter.

Die intensive Suche nach verwertbarem Spurenmaterial an der Leichenfundstelle wird auch am Dienstag noch fortgesetzt. Beim LKA Baden-Württemberg sind entsprechende Untersuchungen und Auswertungen im Gange, wobei mit konkreten Ergebnissen erst in den nächsten Tagen gerechnet werden kann. Sobald solche Ergebnisse vorliegen, wird zeitnah darüber berichtet.

Weiterlesen

Endingen DE: 13. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Soko Erle ermittelt unter Hochdruck

Die beim Kriminalkommissariat Emmendingen angesiedelte 40-köpfige Sonderkommission „Erle“ arbeitet weiter mit Hochdruck an der Aufklärung des Gewaltverbrechens, bei dem am vergangenen Sonntag (06.11.2016) eine 27-jährige Joggerin aus Endingen getötet wurde.

Die Ermittler gehen bislang etwa 260 Hinweisen und Spuren nach. Neue Erkenntnisse gibt es allerdings nicht.

Weiterlesen

Endingen DE: 12. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Keine neuen Erkenntnisse bei der Soko Erle

Keine neuen Erkenntnisse hat die Sonderkommission „Erle“ bei ihren Ermittlungen zum Gewaltverbrechen an der 27-jährigen Frau aus Endingen. Im Mittelpunkt der umfangreichen Maßnahmen der Polizei steht noch das ganze Wochenende über die Fundstelle der Leiche zwischen Endingen und Bahlingen, wo die kriminaltechnischen Erhebungen weiter andauern.

Mit Ergebnissen hinsichtlich der Verwertbarkeit von objektiven Tatortspuren kann frühestens Anfang der nächsten Woche gerechnet werden.

Weiterlesen

Endingen DE: 11. Meldung zu „27-jährige Joggerin vermisst“ – Vermisste fiel Sexualverbrechen zum Opfer

Zusammengefasst sind hier die Inhalte der gemeinsamen Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg wiedergegeben, die am 11.11.2016, 13.00 Uhr, in Endingen im Bürgerhaus stattfand:

Nach der gerichtsmedizinischen Untersuchung, die noch in der Nacht zum Freitag (11.11.2016) im Institut für Rechtsmedizin in Freiburg durchgeführt wurde, steht fest, dass die seit Sonntagnachmittag (06.11.2016) vermisste Carolin Gruber aus Endingen einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.

Weiterlesen

Neuhausen am Rheinfall: Passantin von Schwarzafrikaner sexuell attackiert – Mutiger half – Zeugenaufruf

Am Mittwochabend, 18.45 Uhr (02.11.2016) hat ein unbekannter Täter eine Passantin in der Unterführung beim SBB Bahnhof Neuhausen am Rheinfall in sexueller Absicht ausgegriffen. Ein mutiger Passant war Zeuge des Vorfalls und hat eingegriffen, worauf der Täter flüchtete.

Die Passantin stieg beim SBB Bahnhof Neuhausen am Rheinfall aus dem S24-Zug und begab sich in die Unterführung, als sie von hinten an der Schulter gepackt, gegen die Wand gedrückt und ausgegriffen wurde. Als ein ebenfalls in der Unterführung anwesender Passant eingriff, liess der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete Richtung Neuhausen am Rheinfall.

Weiterlesen