Unwetterschäden

Luzern / Thurgau: Heftige Gewitter sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze (Video)

Luzern / Thurgau: Heftige Gewitter sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze (Video)
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Am Samstagabend (03.06.2017) zogen heftige Gewitter durch die Schweiz. Das Unwetter kam von Südosten her und bewegte sich in nordöstliche Richtung. Die Notrufzentrale im Kanton Luzern erfasste zwischen 19:30 Uhr und 22 Uhr rund 33 Feuerwehreinsätze.

Im ganzen Kanton Luzern standen 9 Feuerwehren im Einsatz.

Weiterlesen

Solothurn: Zahlreiche Meldungen über Wassereinbrüche in Keller oder Tiefgaragen

Solothurn: Zahlreiche Meldungen über Wassereinbrüche in Keller oder Tiefgaragen
Jetzt bewerten!

Infolge der starken Regenfälle am Samstagabend gingen bei der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn rund 30 Meldungen über Wassereinbrüche in Keller und Tiefgaragen ein.

Die meisten Meldungen kamen aus dem Bezirk Lebern.

Weiterlesen

St.Gallen: Bilanz Wintereinbruch – über 100 Telefonanrufe bei der Einsatzzentrale

St.Gallen: Bilanz Wintereinbruch – über 100 Telefonanrufe bei der Einsatzzentrale
4.7 (93.33%)
3 Bewertung(en)

Der Wintereinbruch vom Freitag (28.04.2017) beanspruchte in der Stadt St. Gallen sämtliche im Einsatz stehende sowie zusätzlich aufgebotene Einsatzkräfte.

Es kam zu diversen Verkehrsbehinderungen und kleineren Unfällen. Personenschäden wurden der Stadtpolizei keine gemeldet.

Weiterlesen

Kanton Luzern: Umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste behindern Verkehr

Kanton Luzern: Umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste behindern Verkehr
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Ab Mitternacht wurden der Einsatzleitzentrale Verkehrsbehinderungen und Sachschäden wegen umgestürzten Bäumen, heruntergefallenen Ästen gemeldet. Mehrere Feuerwehren mussten aufgeboten werden um die Gefahrenstellen zu beseitigen. Eine Strasse im Seetal musste gesperrt werden.

Nach Mitternacht bis am Morgen registrierte die Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei 24 Meldungen wegen umgestürzten Bäumen, heruntergefallenen Ästen und gefährdeten Strassenabschnitten.

Weiterlesen

Bristenstrasse: 180 Autos sicher ins Tal gebracht und Sanierungsarbeiten gestartet

Bristenstrasse: 180 Autos sicher ins Tal gebracht und Sanierungsarbeiten gestartet
3 (60%)
1 Bewertung(en)

Seit Samstagmorgen ist die Bevölkerung von Bristen wieder mobiler: In einer einmaligen Grossaktion wurden 180 Fahrzeuge kontrolliert an der Abbruchstelle vorbeigeführt. Während diesem Sondereinsatz wurde die Abbruchstelle permanent mit Messgeräten überwacht. Die Aktion verlief reibungslos. Im Amsteg wurden bei der Talstation der Standseilbahn Parkplätze für die Bristner Bevölkerung hergerichtet.

Zusätzliche Stellplätze für Autos, die nicht täglich gebraucht werden, stehen auf dem ehemaligen Areal der AlpTransit Gotthard AG bereit.

Weiterlesen

Tschierv GR: Lawine verschüttet Skitourengängerin

Tschierv GR: Lawine verschüttet Skitourengängerin
4 (80%)
1 Bewertung(en)

Eine Skitourengängerin ist am Dienstag kurz nach dem Mittag bei Il Jalet am Ofenpass von einer Lawine verschüttet worden. Durch den Begleiter konnte sie aus den Schneemassen befreit werden.

 Am Dienstagnachmittag kurz nach 13.30 Uhr durchquerte ein Skitourengänger-Paar ein mit Triebschnee gefülltes Couloir am Piz Il Jalett oberhalb der Ofenpasshöhe. Dabei löste sich eine Lawine und riss beide mit in die Tiefe.

Weiterlesen

Kanton Uri / Update Bristenstrasse: Zivilschutz hilft mit

Kanton Uri / Update Bristenstrasse: Zivilschutz hilft mit
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Arbeiten an der Bristenstrasse haben begonnen. Dank der trockenen Wetterlage konnten am Dienstag, 7. März 2017, erste Sicherungsmassnahmen ausgeführt werden. Im oberen Teil wurde der Fels geräumt und der überlappende Belag zurückgeschnitten. Wenn die Witterung es zulässt, wird die Abbruchstelle ab morgen Mittwoch mit Spritzbeton gesichert.

Die dazu notwendigen Gerätschaften wie Spritzbetonsilo und Kompressor wurden heute Dienstag ins Schadengebiet transportiert.

Weiterlesen