Luzern

Stadt Luzern: Betriebsleiter vom Neubad mit einer Busse bestraft

03.10.2017 |  Von  |  Luzern, Polizeinews, Schweiz  | 

Die Staatsanwaltschaft Luzern hat den Betriebsleiter vom Neubad Luzern mit einer Busse bestraft. Er hat ohne die nötigen Bewilligungen Veranstaltungen in ungenügend gesicherten Räumlichkeiten vom Neubad durchgeführt.

Die Staatsanwaltschaft Luzern hat den Betriebsleiter vom Neubad in der Stadt Luzern wegen Inbetriebnahme sowie mehrfacher Nutzung von Räumlichkeiten ohne vorgängige Betriebsabnahme und ohne Wirtschaftsbewilligung mit einer Busse von 2’500.- Franken betraft. Das Urteil ist rechtskräftig.

Weiterlesen

Malters LU: Autolenker (26) von Brücke auf die Autostrasse gestürzt

Am frühen Montagmorgen ereignete sich auf der Hellbühlstrasse in Malters ein Selbstunfall eines Personenwagens. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Sachschaden entstand von insgesamt 60’000 Franken.

Es entstanden Verkehrsbehinderungen.

Weiterlesen

Stadt Luzern: Angetrunkener Autofahrer prallt gegen Stein auf einer Mittelinsel

Gestern Abend hat ein Autofahrer in Luzern einen Selbstunfall verursacht und sich dabei leicht verletzt. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 0,86 mg/l.

Am Donnerstag, 28. September 2017, kurz nach 19:15 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Spitalstrasse in Luzern Richtung Sedelstrasse. Dabei kollidierte er mit einem Stein auf einer Mittelinsel. Der Autofahrer verletzte sich dabei leicht.

Weiterlesen

Luzerner Kantonsspital erhält drei neue Rettungswagen

Der Rettungsdienst am Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat drei neue Rettungswagen in Betrieb genommen. Mit diesen stellt der Rettungsdienst des LUKS auf das System „Wechselkoffer“ um. Dabei ist der Patientenraum vom Fahrgestell getrennt und kann bei dessen Ersatz auf einem neuen Fahrgestell weiterverwendet werden.

Die Teams des Rettungsdienstes des LUKS stehen während 365 Tagen im Jahr 24 Stunden im Einsatz, um die Zentralschweizer Bevölkerung in einem Notfall möglichst schnell zu versorgen und sicher in das nächstgelegene Spital zu begleiten.

Weiterlesen

Kanton Luzern: Von Zug tödlich überrollter Mann identifiziert

28.09.2017 |  Von  |  Luzern, Polizeinews, Schweiz, Todesfälle  | 

Anfangs September suizidierte sich ein Mann auf der Bahnstrecke zwischen Emmenbrücke und Olten. Der Verstorbene konnte inzwischen identifiziert werden.

Am Donnerstagabend (7.9.17 / ca. 21.50 Uhr) legte sich ein Mann auf die Bahnschienen ausserhalb vom Bahnhof Emmenbrücke in Richtung Olten. Der Mann wurde von einem Zug überrollt und tödlich verletzt (siehe Meldung vom 11.9.17).

Weiterlesen

Hellbühl LU: Auf Gegenfahrbahn mit Fahrzeug kollidiert – zwei Verletzte

Am Montagmorgen ereignete sich bei Hellbühl ein Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich am Montag (25.9.17), kurz vor 07.00 Uhr, auf der Hellbühlstrasse auf der Höhe Neustechenrain. Ein Lenker geriet mit seinem Auto aus bisher unklaren Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Lenker der betroffenen Fahrzeuge wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Ein Beifahrer musste zudem betreut werden.

Weiterlesen

Emmenbrücke LU / A2: Fahrzeug brannte auf der Autobahn – Rückstau

Heute Freitag ist auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke ein Personenwagen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der Fahrzeugbrand führte zu Rückstau auf der Autobahn.

Am Freitag, 22. September 2017, kurz vor 12:00 Uhr war ein Autofahrer auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke Richtung Süden unterwegs. Aufgrund einer Rauchentwicklung aus dem Motorenraum hielt er sein Fahrzeug an.

Weiterlesen