Leserbrief vom Schweizer Tierschutz: „ein Armutszeugnis und eine Schande“

16.08.2017 |  Von  |  News, Tierwelt  |  5 Kommentare
Leserbrief vom Schweizer Tierschutz: „ein Armutszeugnis und eine Schande“
5 (100%)
5 Bewertung(en)

Der Kommandant des Veterinärzentrums der Armee sagte es treffend. Die Pferde würden betreut, gepflegt und es gehe ihnen den Umständen entsprechend gut.

Aber nun brauche es Zeit um abzuklären, welche Pferde ohne Probleme an geeignete Plätze abgegeben werden können und welche noch auf die Platzierung vorbereitet werden müssen. Auf die Schnelle gehe das nicht.

Weiterlesen

Hefenhofen TG: Mehr als 90 Pferde sollen am 17. August in Bern verkauft werden

14.08.2017 |  Von  |  News, Thurgau, Tierwelt  |  3 Kommentare
Hefenhofen TG: Mehr als 90 Pferde sollen am 17. August in Bern verkauft werden
1.5 (30%)
2 Bewertung(en)

Die im thurgauischen Hefenhofen beschlagnahmten und zurzeit im Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere untergebrachten mehr als 90 Pferde sollen am kommenden Donnerstag, 17. August in Bern verkauft werden.

Das hat das Veterinäramt des Kantons Thurgau bekanntgegeben. Der Schweizer Tierschutz STS kritisiert dieses übereilte Vorgehen aufs Schärfste.

Weiterlesen

Ungeheure Pferdequälerei in Hefenhofen TG – Zeit zu handeln

06.08.2017 |  Von  |  News, Tierwelt, Verbrechen  |  5 Kommentare
Ungeheure Pferdequälerei in Hefenhofen TG – Zeit zu handeln
4 (80%)
8 Bewertung(en)

In den vergangenen Tagen veröffentlichtes Bildmaterial dokumentiert eine ungeheure, andauernde Tierqual auf dem Hof eines bereits mehrfach wegen Tierquälerei verurteilten Landwirts in der thurgauischen Gemeinde Hefenhofen.

Die Bilder der leidenden Tiere sind kaum zu ertragen und die Betroffenheit in der Bevölkerung, weit über Tierschutzkreise hinaus, ist gross.

Weiterlesen

Hitzestress für Nutztiere möglichst kleinhalten – wichtige Hinweise

31.07.2017 |  Von  |  News, Tierwelt  | 
Hitzestress für Nutztiere möglichst kleinhalten – wichtige Hinweise
Jetzt bewerten!

Die meisten Nutztierarten vertragen keine hohen Temperaturen. Im Sommer brauchen sie deshalb Abkühlungsmöglichkeiten.

Sommerliche Temperaturen machen Tieren zu schaffen. Nebst einem verringerten Wohlergehen führt Hitzestress bei Tieren auch schnell zu Leistungseinbussen. Es ist deshalb sowohl im Interesse des Tieres wie auch der Landwirtinnen und Landwirten, den Hitzestress für die Tiere möglichst klein zu halten.

Weiterlesen

Tierische Knallerei am 1. August: Heimtiere mit diesen Massnahmen schützen!

25.07.2017 |  Von  |  News, Tierwelt  | 
Tierische Knallerei am 1. August: Heimtiere mit diesen Massnahmen schützen!
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Während wir Menschen uns des Nationalfeiertages erfreuen und diesen mit lautem Geknalle und Gepfeife feiern, leiden viele unserer Heimtiere unter schrecklicher Angst.

Hunde, die blind vor Angst verunfallen oder Katzen, die sich in engen Verstecken verkriechen, aus denen sie sich nicht mehr befreien können: aufgrund der enormen Menge Feuerwerk am Nationalfeiertag sind dies längst keine Einzelfälle mehr.

Weiterlesen

Mülligen AG: Keine neuen Pferdeseuche-Fälle im Sperrgebiet entdeckt

18.07.2017 |  Von  |  News, Tierwelt  | 
Mülligen AG: Keine neuen Pferdeseuche-Fälle im Sperrgebiet entdeckt
Jetzt bewerten!

Der kantonale Veterinärdienst hat für die nächsten drei Monate Schutzmassnahmen angeordnet.

Aufgrund eines Falls von Infektiöser Anämie bei einem Pferd hat der kantonale Veterinärdienst am 10. Juli 2017 in Teilen der Gemeinden Mülligen und Lupfig ein Sperrgebiet um den betroffenen Bestand eingerichtet. In den vergangenen Tagen wurden alle im Sperrgebiet gehaltenen Pferde untersucht. Bislang wurden keine weiteren Fälle nachgewiesen.

Weiterlesen

Mülligen AG: Pferdeseuche festgestellt – Massnahmen ergriffen

10.07.2017 |  Von  |  News, Tierwelt  | 
Mülligen AG: Pferdeseuche festgestellt – Massnahmen ergriffen
2.7 (54.55%)
11 Bewertung(en)

Auf dem Gebiet der Gemeinde Mülligen wurde bei einem Pferd die Krankheit Infektiöse Anämie festgestellt. Bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich die Krankheit weiterverbreitet hat. Der kantonale Veterinärdienst hat Massnahmen ergriffen, um eine Verschleppung des Virus zu verhindern.

In der Schweiz ist dies der erste bekannte Fall von Infektiöser Anämie bei Pferden seit 1991. Bei der Erkrankung handelt es sich um eine Virusinfektion bei Pferden und anderen Einhufern wie zum Beispiel Eseln und Maultieren, für die eine Meldepflicht besteht. Für den Menschen und andere Tierarten ist die Krankheit ungefährlich.

Weiterlesen

Autos als tödliche Hitzefalle für Hunde – Tipps für Rettungsaktionen

21.06.2017 |  Von  |  News, Tierische Rettung, Tierwelt  | 
Autos als tödliche Hitzefalle für Hunde – Tipps für Rettungsaktionen
Jetzt bewerten!

Der Schweizer Tierschutz STS erinnert eindringlich daran, niemals einen Hund im Auto bei prallem Sonnenschein zurückzulassen, und sei es auch noch so kurz. Parkierte Autos werden zur tödlichen Hitzefalle.

Dank aufmerksamer Passanten können Tiere vor dem Hitzetod gerettet werden.

Weiterlesen

Florierender Handel mit Bärentatzen – nicht nur in der Schweiz eine Delikatesse

31.05.2017 |  Von  |  Kriminalität, News, Tierwelt  | 
Florierender Handel mit Bärentatzen – nicht nur in der Schweiz eine Delikatesse
Jetzt bewerten!

Bärentatzen sind ein Schweizer Guetsliklassiker. In Vietnam essen Teile der Bevölkerung ebenfalls Bärentatzen. Leider nicht diejenigen aus einem Schokoladenteig, sondern echte Bärentatzen von echten Bären.

Hain Chan ist eine Kragenbärin, die ihre beiden Vordertatzen für ebendiese sogenannte Delikatesse verloren hat. Zudem wird ihr seit mehr als zehn Jahren in einer Bärenfarm im Norden Vietnams Gallensaft abgezapft. In Vietnam und im asiatischen Raum ist es üblich, Bärentatzen als Fleisch oder als Bärentatzenwein zu konsumieren. Hai Chan ist nur eine von rund 1300 Bären, die in Vietnam das gleiche Schicksal erdulden müssen.

Weiterlesen