Der Schlüssel zum wachsenden Blog

12.07.2011 |  Von  |  Neue Medien
Der Schlüssel zum wachsenden Blog
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

„Wie, um alles in der Welt, bekomme ich bloss mehr Blogbesucher?“ Jeden Neuling unter den Bloggern plagt das Problem, weshalb dieser Hilferuf im Netz entsprechend oft zu lesen ist. Im Web kursiert dazu eine Fülle von nützlichen Hinweisen, Methoden und Tipps.

Mein Anliegen ist es nicht, zusätzliche Methoden aufzulisten, sondern das Problem einmal systematisch anzugehen. Frage: Gibt es einen zentralen Schlüssel für das Blogwachstum? Ich meine: Ja!

Dahinter stehen letztlich einfache Überlegungen, die aber von essenzieller Bedeutung sind. Der Vorteil ist: Wenn es einen solchen Schlüssel gibt, kann er helfen, all die empfohlenen Methoden auf ihren Nutzen für das Blogwachstum hin zu bewerten. Man wird feststellen, dass die einen Methoden dem Blogwachstum besser, die anderen schlechter und wieder andere gar nicht dienen.

Worin besteht die Ausgangssituation? Schlicht darin, dass du mit deinem neuen Blog mit Millionen anderer Webseiten konkurrierst. Aus den Untiefen des Web-Ozeans möchtest du natürlich an die Oberfläche emporgelangen, von den hintersten Rängen willst du auf die vorderen Plätze. Da macht dir erst einmal Google (andere Suchmaschinen sind zu vernachlässigen) das Leben schwer. Unwahrscheinlich, dass User bei ihrer Stichwortsuche über die populären Keywords auf dein neues Blog gelangen. Dann und wann wird dennoch der ein oder andere Besucher über Google bei dir zufällig eintreffen. Im günstigsten Fall halten sich die Besucher tatsächlich einige Zeit auf deiner Seite auf, um dann wieder ins Netz zu entschwinden. So sieht das im Modell aus:

Das Problem ist erkennbar: Das Blog stagniert. Wachstum ist nicht in Sicht. Wenn es so bleibt, wird das Blog auch noch in 5 Jahren durchschnittlich 2 Besucher täglich haben.

Das stimmt den Blogger natürlich traurig. Gar nicht faul, befolgt er den durchaus sinnvollen Rat, sein Blog bekannter zu machen und Links in Blogverzeichnissen, sozialen Netzwerken, Foren oder anderen Blogs zu setzen, in der Hoffnung, mehr Besucher auf seine Seite zu lenken. Im erweiterten Modell:

Das sieht vielleicht schon etwas besser aus. Im Grunde genommen jedoch, und das ist entscheidend, ist der Blogger nicht viel weiter als zuvor. Er hat jetzt durchschnittlich vielleicht etwas mehr Besucher am Tag. Von Wachstum ist aber immer noch nichts zu sehen. Das Blog stagniert einfach auf etwas höherem Niveau. Heisst: Wenn es so bleibt, wird es auch noch in 5 Jahren durchschnittlich vielleicht 6 (statt vorher 2) Besucher täglich haben. Keine guten Aussichten, oder?

Und was, beginnt der Blogger sich zu fragen, bringt denn nun mein Blog zum Wachsen? Die Antwort liefert die folgende Erweiterung des Modells:

Offenbar tut sich etwas Entscheidendes: Die Besucher verschwinden nicht einfach, sondern kehren zurück (zumindest ein Teil von ihnen). Im Modell sind durch „Wiederkehrer“ aus 6 nun 11 Besucher geworden. Das mag zunächst auch nicht so doll klingen, doch man beachte die Dynamik. Die liegt darin, dass jeder neue Besucher ein potenziell wiederkehrender Besucher ist. Jeder neue Besucher, der ein wiederkehrender Besucher wird, lässt das Blog wachsen. Hinzu kommt, dass wiederkehrende Besucher, da sie dein Blog offenkundig schätzen, wahrscheinlich als Multiplikatoren wirken: Sie setzen Links zu deinem Blog. Das erhöht die Zahl der neuen und damit wiederum der potenziell wiederkehrenden Besucher.

Wir haben also den Schlüssel für das Blogwachstum gefunden: Es sind die wiederkehrenden Besucher. Deine treuen Leser, die dir ihre kostbare Zeit schenken! Die wiederkehrenden Besucher sind wie die Hefe, die den Teig zum Wachsen bringt. Oder wie das Seil, an dem der Blogger aus den Untiefen des Web-Ozeans emporgezogen wird.

Die Besuchertreue wird damit zum wichtigsten Indikator eines dynamischen Blogs. Jeder Blogger sollte daher tunlichst ein Hauptaugenmerk auf genau diesen Punkt lenken. Wie es mit der gegenwärtigen Besuchertreue bestellt ist, lässt sich via GoogleAnalytics (siehe Screenshot) sehr differenziert aufschlüsseln, etwa nach dem Anteil der häufigen und sporadischen „Wiederkehrer“. Aus Entwicklungen und Tendenzen gilt es, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Ganz klar: Ziel muss es sein, die Zahl der wiederkehrenden Besucher zu steigern!

Es lassen sich nun auch Methoden auf ihre Wirksamkeit für das Blogwachstum hin überprüfen. Zum Beispiel wird unter anderem Besuchertausch als Methode angepriesen (am lautesten natürlich von den Betreibern solcher Seiten). Kurz gesagt, besuchen dort Webmaster in rascher Abfolge gegenseitig ihre Seiten (hier ausführlicher erklärt). Bringt das etwa wiederkehrende Besucher? Sehr wahrscheinlich nicht. Wie sieht es weiter aus mit SEO (Suchmaschinenoptimierung)? Auch dies hat mit der Stärkung der Besuchertreue unmittelbar nichts zu tun, weshalb man sich gerade als frischer Blogger hierüber zunächst nicht den Kopf zerbrechen muss.

Die Frage vom Anfang lässt sich jetzt also präzisieren. Sie muss lauten: „Wie bekomme ich mehr wiederkehrende Besucher?“ Wer das Problem so formuliert, kann auch mit gezielten Lösungsstrategien ansetzen.

Ein Blogger, der sein Blog wachsen sehen möchte, sollte also vor allem nach nützlichen Tipps zum Thema „Besucherbindung“ fahnden. Es ist ja bereits viel gewonnen, wenn man schon mal weiss, nach was man suchen muss. Ich hoffe, mein Artikel konnte dabei hilfreich sein…;-)

 

Titelbild: © alphaspirit – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

4 Kommentare


  1. Sehr gut formuliert! Neukundengewinnung und Kundenbindung ist auch für Blogs der SChlüssel zum Erfolg! Wie im Wirtschaftsleben überall! Schön wäre jetzt, den Beitag noch zu erweitern und Tipps zur Kundenbindung und Neukundengewinnung anzugeben. Ein Tipp ist wohl – Content zu bieten, die Besucher des Blogs wirklich interessieren und echten Mehrwert bieten. Viele Grüsse.

  2. Hallo Andy,

    vielen Dank für das positive Feedback. Die „Tipps zur Kundenbindung und Neukundengewinnung“ habe ich mir für weitere Beiträge aufgehoben.;-) Mehrwert und interessanter Content sind natürlich das A und O. Gruss

  3. Interessante Beiträge. Bin heute mal durch Zufall in der Suchmaschine über Ihren Blog gestolpert! Komplement für die Aufmachung! Grüße Markus

  4. Hier bekommen Sie ein Amazon Affiliate Projekt mti dem Sie schnell Geld verdienen
    Das WordPress Amazon Affiliate Script ist für schnelles arbeiten konzeptiert, binnen weniger Minuten erstellen Sie ganze Affiliate Shops

    1. Einfache Einrichtung
    2. WordPress Affiliate das Spaß macht und Amazon wird ihr bester Freund
    3. WordPress Shop jederzeit erweiterbar

    Das beste ist das dieses System komplett automatisch läuft.
    Sie richten es einmal ein und Sie verdienen für immer Geld mit Amazon.

    Überzeugen Sie sich selbt von unserem

    >> WordPress Amazon Affiliate Theme

    Wir freuen uns auf dich!

Trackbacks

  1. business24 › 10 Kompetenzen erfolgreicher Manager
  2. Holen Sie mehr aus Ihren Rednern heraus! › events24.ch

Ihr Kommentar zu:

Der Schlüssel zum wachsenden Blog

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.