Bei Bodo Wartke bleibt kein Auge trocken

09.11.2011 |  Von  |  Musik
Bei Bodo Wartke bleibt kein Auge trocken
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wenn er in die Tasten greift und seine (aber)witzigen Lieder zum Besten gibt, ist Lachmuskeltraining angesagt: Gemeint ist der deutsche Musik-Kabarettist, Liedermacher, Schauspieler und Poet Bodo Wartke.

Ohne Zweifel ist der gebürtige Hamburger (Jahrgang 1977) ein echtes Komik-Talent. Sein Publikum in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfreut der studierte Musiker mit Klavierkabarett vom Feinsten – sprühender Wortwitz, originelle Pointen und gepfefferte Rhythmen inklusive.

Sein Repertoire umfasst inzwischen vier abendfüllende Programme (darunter König Ödipus – Das Solo-Theaterstück) – viele Preise hat Wartke dafür bereits eingeheimst (zum Beispiel 2008 den „ZECK“ Internet-Kabarettpreis).

Ein besonderes Thema in Wartkes Liedern ist die Liebe. Ein wahrer Hit ist etwa sein „Liebeslied“. Bei Youtube wurde es bereits weit über zwei Millionen Mal angeklickt. Es besteht aus einer variablen Anzahl von Strophen, die Wartke in mittlerweile 88 Sprachen und Dialekten vorträgt. Ausser in deutschen und Schweizer Dialekten singt der Kabarettist es unter anderem in seiner „Lieblingssprache“ Finnisch. Spass macht das Ganze auch in Türkisch à la Berlin-Kreuzberg. Sogar Kunstsprachen wie Esperanto und Klingonisch sind vertreten. Besonderer Clou: Mit einem Liebesliedgenerator kann man sich auf der Homepage des Künstlers (www.bodowartke.de) die Strophen per „Drag and Drop“ selbst zusammenstellen und das Lied am Ende der Liebsten/dem Liebsten zusenden – zum Beispiel zum Valentinstag.

In seinem Programm Achillesverse teilt Wartke Liebeslieder in verschiedene Kategorien ein. Zur „Kategorie 3“ gehört das Lied „Ja, Schatz!“. In dem schwarzhumorigen (Anti-)Liebeslied singt ein verheirateter Pantoffelheld davon, wie ihn Mordgelüste gegenüber seiner Angetrauten plagen: Köstlich!

Auch Alltagsthemen behandelt Wartke humorvoll – beispielsweise in dem Berliner Lied „Ich trau mich nicht“. Es handelt von einem „Schwarzfahrer-Drückeberger“, der sich doch tatsächlich nicht traut, den Fahrschein nicht zu lösen. Ja, gibt’s denn sowas?

Viel Spass beim Anschauen der Videos!;-)






 

Titelbild: Screenshot YouTube

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

2 Kommentare


  1. WOW – Respekt an den blogg-Schreiber. Sehr interessant geschrieben. Den genialen Bodo Wartke gut in Szene gesetzt. Wartke ist eban auch ein Genie…
    http://www.perianmedia.de sagt DANKE!

  2. „ich trau mich nicht“, der Hammer!!!

Ihr Kommentar zu:

Bei Bodo Wartke bleibt kein Auge trocken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.