Facebook gelingt Rekordstart an der Börse

18.05.2012 |  Von  |  News
Facebook gelingt Rekordstart an der Börse
Polizei.news Newsletter

Mit dem grössten Internet-Börsengang der Geschichte sorgte Facebook für Aufsehen. Erstmals werden nun Aktien des sozialen Netzwerks gehandelt – für 38 Dollar das Stück. Der Ansturm der Anleger ist enorm.

16 Milliarden Dollar – so viel Geld brachte der Börsengang Facebook und seinen Alteigentümern ein. Der Emissionspreis der Aktien wurde am Donnerstag an der Wall Street bei 38 Dollar festgesetzt. Das lag – wie erwartet – am oberen Ende der Preisspanne von 34 bis 38 Dollar. Ingesamt liegt der Börsenwert von Facebook bei rund 104 Milliarden Dollar.

Dem sozialen Netzwerk mit 900 Millionen Nutzern gelang damit der grösste Börsengang einer Internetfirma aller Zeiten. Zum Vergleich: Der Börsengang von Google 2004 brachte 1,7 Milliarden Dollar ein – bei einer Gesamtbewertung von 23 Milliarden Dollar (heute: 200 Milliarden Dollar). Ingesamt vollzog Facebook den drittgrössten Börsengang in der US-Wirtschaftsgeschichte – nach Visa (19,6 Milliarden Dollar) und General Motors (18,1 Milliarden Dollar).

Marc Zuckerberg (28), der Facebook 2004 zusammen mit Kommilitonen gründete, wird als Firmenchef weiter die Zügel in der Hand behalten. Nach Verkauf von 30 Millionen seiner eigenen Anteilsscheine für 1,1 Milliarden Dollar (um Steuern zu bezahlen) verfügt er noch über einen Anteil im Gegenwert von 19,1 Milliarden Dollar. Zudem kontrolliert er 57 Prozent aller Stimmrechte.

Künftig wird Zuckerberg den Aktionären beweisen müssen, warum es sich lohnt, in ein Internetunternehmen wie Facebook zu investieren. Dabei geht es vor allem um das Geschäft mit der Werbung (85 Prozent der Einnahmen). Mit Social Ads nutzt Facebook raffinierte, innovative Anzeigen-Formen. Hierbei wird Werbung auf Basis der gewonnenen Nutzerdaten gezielt ins soziale Netzwerk eingebunden.

Während die einen geradezu euphorisch an das Potenzial von Facebook glauben, zeigen sich andere skeptisch. Zum Beispiel General Motors: Der Autobauer liess kurz vor dem Börsengang verkünden, dass er vorerst keine Anzeigen auf Facebook schalten will, weil Werbung auf Facebook nichts bringen würde. Ob also alles alles nur ein grosser Hype ist oder die Facebook-Aktie ihren Kurs halten können wird – das muss die Zukunft zeigen.

 

Oberstes Bild: © xurzon – fotolia.com



Trackbacks

  1. business24 › Welche Funktionen und Aufgaben ein Geschäftsbericht erfüllt

Ihr Kommentar zu:

Facebook gelingt Rekordstart an der Börse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.