Aktuelle Corona-News

Erster Coop Drive-in noch von wenigen Kunden genutzt

06.06.2012 |  Von  |  News

Zürich. Lebensmittel online bestellen und dann bequem in einer Drive-in-Station abholen. Tönt eigentlich praktisch. Doch ein Pilotprojekt von Coop funktioniert noch nicht so recht: Gerade mal 7-8 Kunden pro Tag nutzen das schweizweit einmalige Angebot.

Die erste Drive-in-Station eröffnete Coop im November letzten Jahres am Sihlquai 306 bei der Swissmill in Zürich (Escher-Wyss-Platz). Gedacht ist der Service besonders für Pendler mit Auto, die in der Nähe der Abholstation arbeiten und nicht genügend Zeit haben, tagsüber selbst in den Laden zu gehen. Und so funktioniert’s: Die Kunden bestellen in der Mittagspause ihre Waren im Online-Supermarkt www.coopathome.ch (Mindestbestellwert: 100 Franken). Nach Arbeitsschluss fahren sie zum Drive-in, wo ihnen der gepackte Einkauf in den Kofferraum geladen wird. Den Extra-Service gibt’s kostenlos – Montag bis Freitag von 12 bis 20 Uhr.

Doch gezündet hat das Angebot bei den Kunden noch nicht. Warum, erklärte Coop-Sprecher Urs Meier gegenüber Blick: Ein solch neuartiges und innovatives Projekt brauche eben Zeit, die Kunden müssten sich an die neue Dienstleistung erst gewöhnen. Schliesslich hätten auch die Drive-ins von McDonalds in der Schweiz anfangs Startschwierigkeiten gehabt. Man brauche jetzt einen langen Atem und werde die Entwicklung erst einmal weiter beobachten, bevor im Sommer weitere Schritte bekannt gegeben werden. Grundsätzlich äusserte sich Urs Meier sehr zufrieden mit den Zahlen von coop@home: Man habe in den ersten vier Monaten gegenüber dem Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich zulegen können.

 

Oberstes Bild: © Coop – Medieninfo

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Erster Coop Drive-in noch von wenigen Kunden genutzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.