iPhone-User sollen für WhatsApp zahlen

19.03.2013 |  Von  |  Neue Medien
iPhone-User sollen für WhatsApp zahlen

(Bild: © Denys Prykhodov - Shutterstock)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

WhatsApp soll für iPhone-User kostenpflichtig werden. Betroffen von dem neuen Bezahlmodell sind jedoch nur Neunutzer, soweit Pläne der amerikanischen Entwicklerfirma bekannt wurden.

WhatsApp ist eine der populärsten mobilen Messenger-Apps mit allein über 100 Millionen Android-Nutzern. Das gleiche Abo-Modell, das bereits für Android & Co. gilt, soll nun noch in diesem Jahr auch für iPhone-User eingeführt werden.

Das kündigte der Geschäftsführer Jan Koum in einem Interview mit dem niederländischen Journalisten Alexander Klopping an, über das die niederländischen Blogs TechTastic und Tweakers sowie der US-Blog TechCrunch berichten.

Laut den Ankündigungen soll das neue Abo-Modell allerdings nur für WhatsApp-Neunutzer unter den iPhone-Usern gelten. Für sie bliebe die Benutzung im ersten Jahr gratis, danach fiele jährlich eine Gebühr von 1 Franken an. Wer WhatsApp bereits für sein iOS-Gerät gekauft hat, für den soll die Nutzung lebenslang gratis bleiben.

Im Interview verriet der WhatsApp-Geschäftsführer weitere Pläne. So werde es für WhatsApp keine Desktop-Version geben – die Nutzung soll auf mobile Plattformen beschränkt bleiben, da diesen die Zukunft gehöre.

Wer (nun erst recht?) auf der Suche nach sicheren Alternativen zu WhatsApp ist, erfährt dazu mehr auf dem deutschen Techportal golem.de.

 

Oberstes Bild: © Denys Prykhodov – Shutterstock

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!


    Trackbacks

    1. business24 › Apples Auftritt auf der WWDC 2014

    Ihr Kommentar zu:

    iPhone-User sollen für WhatsApp zahlen

    Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.