Nach türkischem Urteil: Varone will Polizeikommandant bleiben

20.03.2013 |  Von  |  Gesellschaft, Politik
Nach türkischem Urteil: Varone will Polizeikommandant bleiben

(Bild: © Africa Studio - Shutterstock)

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Trotz Verurteilung durch ein türkisches Gericht will Christian Varone seine Arbeit als Walliser Polizeikommandant wieder aufnehmen. Derzeit ist er noch bis Ende März beurlaubt – wegen des Verfahrens in der Türkei und seiner erfolglosen Kandidatur als FDP-Staatsrat. Über seine berufliche Zukunft will sich die Kantonsregierung vorerst nicht äussern.

Im vergangenen Sommer wurde in Varones Koffer während eines Türkeiurlaubs ein archäologischer Stein gefunden. Daher wurde Christian Varone nun von einem türkischen Gericht wegen Entwendung von Kulturgut zu 1 Jahr Haft und 15 Tagen Gefängnis mit Aufschub verurteilt. Die Strafe wird er nicht antreten müssen.

Laut seinem Anwalt handelt es sich um ein mildes Urteil, über das sich Varone freuen kann. Denn einen Eintrag ins Schweizerische Strafregister hat das türkische Urteil nicht zur Folge – und auch in die Türkei könne er wieder problemlos reisen, so Varones türkische Strafverteidigerin.

Ist die Stein-Affäre also kein Hinderungsgrund für eine weitere Karriere als Walliser Polizeichef? So sieht es Varone laut einem Bericht des „Tages-Anzeigers“ offenbar selbst. Unterstützung erhält er dabei vom SVP-Staatsrat Oskar Freysinger: „Varone ist nur scheinbar verurteilt. Sein Strafregister bleibt auch in der Schweiz sauber und einwandfrei. Wenn das Urteil in der Türkei das einzige Argument wäre, um Varone zu kündigen, steht das juristisch auf sehr schwachen Beinen“, zitiert ihn „Blick“.

Die Kantonsregierung hält sich indessen bedeckt. Sicherheitsdirektorin Esther Waeber-Kalbermatten teilte per Communiqué mit: „Das Departement ist noch nicht im Besitz des Urteilsspruchs und der Urteilsbegründung.“ Zunächst verlangt die Regierung von Varone eine Stellungnahme „zum Urteil und dessen Folgen für seine berufliche Zukunft“. Danach wird sich der Staatsrat mit dem Urteil befassen.

 

Oberstes Bild: © Africa Studio – Shutterstock

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nach türkischem Urteil: Varone will Polizeikommandant bleiben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.