Das passende Bett: Wie gestalte ich das ideale Schlafzimmer?

30.05.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Das passende Bett: Wie gestalte ich das ideale Schlafzimmer?
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In vielen Fällen wird das Schlafzimmer nachrangig behandelt, und das, obwohl man die meiste Zeit in dem Raum verbringt. Für manche stellt ein Schlafzimmer auch einfach nur einen weiteren Raum dar, den man mehr oder weniger als Lager nutzen kann. Kein Wunder, wenn man in so einem Raum schlecht schlafen kann, denn nicht nur ein bequemes Bett ist für gesunden Schlaf wichtig, sondern auch ein angenehmes Umfeld.

Das zentrale Element im Schlafzimmer: das Bett

Das wichtigste Möbelstück in einem Schlafzimmer ist natürlich das Bett. Dabei steht nicht einmal sein Stil im Vordergrund, obwohl dieser auch nicht zu vernachlässigen ist. Viel wichtiger ist der Standort. Manche schlafen lieber näher am Fenster, andere hingegen näher an der Tür. Um den besten Ort für ein Bett zu ermitteln, gibt es einen einfachen Trick: Man legt sich zu Testzwecken an dem geplanten Standort des Bettes auf den Boden. Dort, wo man sich am wohlsten fühlt, wird das Bett aufgestellt.

Eine weitere Komponente, die es bei der Auswahl des Bettes zu berücksichtigen gilt, ist die Raumgrösse. Als Faustregel gilt, dass bei einer Raumgrösse von unter 16 Quadratmetern die Breite des Bettes nicht mehr als 160 Zentimeter betragen sollte. Ist das Bett breiter, wirkt der Raum beengt und es ist kaum noch Platz, um etwa einen Schrank aufzustellen.


Ein passendes Bett findet sich für jeden Geschmack. (Bild: © romakoma - shutterstock.com)

Ein passendes Bett findet sich für jeden Geschmack. (Symbolbild: © romakoma – shutterstock.com)


Der persönliche Stil sollte in das Schlafzimmer einfliessen

Jeder Mensch besitzt einen Stil, der favorisiert wird, gleichzeitig ist das Schlafzimmer auch der Raum mit der intimsten Atmosphäre. Während es die einen eher modern mögen, bevorzugen andere wiederum den Landhausstil oder wollen eine romantische Seite zeigen.

Zum Stil gehört natürlich auch die Farbe der Wände. Ganz gleich, ob man lieber einem auffälligen Farbton den Vorzug gibt oder eher ruhigen Pastelltönen, wichtig dabei ist, dass man sich an ein durchgängiges Farbkonzept hält. Dieses sorgt für eine ruhige Ausstrahlung. Das heisst, man sollte auf keinen Fall knallige Farben mit Pastelltönen mischen, denn das würde dafür sorgen, dass man eine unruhige Nacht hat.

Auch nicht zu unterschätzen ist die Wirkung von Dekorationsgegenständen. Diese verleihen einem Schlafzimmer gleich eine persönliche Note. Oft reichen dafür schon ein paar Bilder von Familienangehörigen oder Dinge, mit denen man etwas verbindet. Aber auch Kunstdrucke können einen sterilen Raum aufbrechen.

Ein weiteres Stilmittel, um seiner Individualität Ausdruck zu verleihen, und das sogar mit einer überaus praktischen Note, bildet der Teppich. Egal ob einfarbig oder mit einem modernen Muster bedruckt, ein Teppichboden sorgt für ein angenehmes Wohngefühl. Ein praktischer Nebeneffekt ist, dass er die Füsse schön warmhält, was man sicherlich nach dem Aufstehen aus dem Bett am meisten zu schätzen weiss.

Zu einer erholsamen Nacht gehört nicht nur ein bequemes Bett, sondern auch eine Abdunklung, um Licht abzuschirmen. Je nachdem, wie empfindlich man auf Licht reagiert, kann man zwischen halbdurchlässigen und undurchlässigen Vorhängen wählen.



Stauraum und Relaxzone nicht vergessen!

Ein Schlafzimmer ist oft auch ein Ort zur Aufbewahrung, daher ist es wichtig, dass reichlich Stauraum vorhanden ist. Breite und möglichst hohe Schränke sorgen für ein Höchstmass an Flexibilität. Sind die Schränke mit Schiebetüren ausgestattet, benötigen sie keinen zusätzlichen Platz zum Öffnen der Türen. Zusätzlicher Stauraum lässt sich in manchen Fällen auch unter dem Bett schaffen.

Ein kleiner Tipp für kleine Räume: Verspiegelte Schranktüren vergrössern einen Raum optisch. Für kleine Dinge, die man schnell griffbereit haben möchte, sind Nachttischschränke mit Schubladen direkt am Bett optimal. Hier kann man zum Beispiel eine Lesebrille oder ähnliche Dinge aufbewahren, ohne dass diese den ganzen Tag offen liegen bleiben.

Neben reichlich Stauraum sollte man auch einen Sessel nicht vergessen. Dieser ist im Schlafzimmer nicht nur während des Ankleidens nützlich. Man kann sich so eine kleine Wohlfühloase aufbauen, in die man sich immer mal wieder aus dem Alltag zurückziehen kann, um ein wenig Kraft zu tanken.


Mit den interessante Werbemedien der Agentur belmedia liegen Sie im Trend des Werbemarkts. Gerne macht Ihnen Geschäftsführer Philipp Ochsner ein passendes Angebot.


 

Oberstes Bild: © PlusONE – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Das passende Bett: Wie gestalte ich das ideale Schlafzimmer?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.