Marktstart des Tizen-Smartphones Samsung Z verzögert sich

08.08.2014 |  Von  |  Allgemein
Marktstart des Tizen-Smartphones Samsung Z verzögert sich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat angekündigt, dass sich der Veröffentlichungstermin des Smartphones Samsung Z verschieben werde. Ursprünglich sollte das Gerät im dritten Quartal 2014 verfügbar sein.

Die Veröffentlichung des Smartphones verschiebe sich laut Samsung, da das Angebot verfügbarer Applikationen, die für das vorinstallierte Betriebssystem Tizen geeignet und optimiert sind, noch nicht ausreichend sei.

Samsung Z: Hersteller experimentiert mit eigenem Betriebssystem

Anfang Juni 2014 hatte der Konzern das Gerät erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert. Das Samsung Z sollte das erste Smartphone des südkoreanischen Konzerns sein, bei dem das mobile Betriebssystem Tizen vorinstalliert wird. Tizen ist die Idee Samsungs von einem Betriebssystem aus eigenem Hause. Langfristig möchte das Unternehmen so unabhängig vom Android-Betriebssystem werden. Allerdings erfordert die veränderte Struktur des Betriebssystems, dass Applikationen für Tizen speziell optimiert und angepasst werden müssen. Zum jetzigen Zeitpunkt sei die Anzahl der für Tizen verfügbaren Applikationen aber noch zu gering, weshalb der für das dritte Quartal 2014 angepeilte Marktstart des Samsung Z keinen Sinn machen werde.

Optimierungsprozess für Tizen-Apps dauert deutlich länger als geplant

Bisher wird das mobile Betriebssystem Tizen, das auf Linux basiert, in der Smartwatch Samsung Galaxy Gear verwendet. Das Betriebssystem soll nun im Samsung Z erstmals auch in einem Smartphone eingesetzt werden. Doch gestaltet sich die Optimierung der Applikationen wohl komplexer und zeitaufwendiger als zunächst gedacht. Bislang wurde seitens Samsung kein alternativer Release-Termin genannt.

Zum Samsung Z sind aber bereits bestätigte Informationen verfügbar. So soll das Gerät primär in Russland starten, und in Abhängigkeit vom Erfolg könnte daraufhin eine Erweiterung der Verfügbarkeit erfolgen. In Japan wurde der Marktstart abgesagt, da der Netzbetreiber NTT DoCoMo die Kooperation mit Samsung eingestellt hat. Durch die Verzögerungen bleibt es also noch abzuwarten, ob das Samsung Z vielleicht doch noch in anderen Ländern erhältlich sein wird.

Technische Daten des Samsung Z: Details zum ersten Tizen-Smartphone

Das Samsung Z wird voraussichtlich mit einem Vierkernprozessor ausgestattet sein, welcher mit 2,3 GHz pro Kern getaktet ist. Das QuadBand-Smartphone unterstützt die Netzstandards GSM, UMTS, WLAN und LTE. Das Gerät misst 13,8 cm in der Höhe und 7 cm in der Breite, und bei einer Tiefe von 8,5 mm wiegt das Kunststoff-Smartphone 136 g. Dabei soll das Display eine Diagonale von 4,8 Zoll (12,19 cm) aufweisen und eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten erzielen, was einer Pixeldichte von 306 ppi (Pixel pro Zoll, pixel per inch) entspricht. Als Akku wird ein 2000-mAh-Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz kommen. Eine
8-Megapixel-Kamera mit elektronischem Bildstabilisator soll nicht nur ordentliche Fotos, sondern auch Videos in Full HD 1080p ermöglichen. Was den Preis sowie einen neuen Release-Termin angeht, so stand beides zu Redaktionsschluss noch nicht fest.

 

Oberstes Bild: © 360b – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Marktstart des Tizen-Smartphones Samsung Z verzögert sich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.