Reinigung und Pflege Ihrer Fenster

24.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Reinigung und Pflege Ihrer Fenster
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Fenster sollen schön aussehen, und natürlich auch ihren Zweck erfüllen. Damit das über mehrere Jahre hinweg funktioniert, müssen Fenster regelmässig gepflegt werden. Positiv sind Kunststofffenster, die nur wenig Pflege benötigen. 

Pflege lohnt sich 

Sobald der Begriff „Fensterputzen“ fällt, denken viele automatisch an die Reinigung des Glases. Allerdings ist dies der Teil des Fensters, der die wenigste Pflege benötigt, da sie sich nur in ästhetischer Hinsicht lohnt.

Viel wichtiger ist die Pflege und Reinigung von Beschlägen, dem Fensterrahmen und dem Gestell, denn sonst können dort schnell dauerhafte Mängel entstehen.

Zur regelmässig notwendigen Pflege bei Fenstern zählt rückstandsloses Entfernen von Staub und weiteren Schmutzpartikeln, die sich am Fenster ansetzen und bei ausbleibender Reinigung erhebliche Mängel hervorrufen können, wenn sie sich in das Material oder die Dichtung des Fensters fressen. Glücklicherweise lassen sich unschöne Partikel mit Hausmitteln und einem feuchten Wischtuch entfernen, wobei gleichzeitig auch die Scheiben eine Politur erhalten sollten. Nach der Reinigung sollten die Fenster an der Luft trocknen, aber nicht trocken gerieben werden.

An Feinheiten denken! 

Die Feinmechanik der Fenster erfordert kein höheres, aber ein genaueres Mass an Pflege. Während die grobe Reinigung des Rahmens alle paar Wochen ausreicht, je nach Witterung und Verschmutzung, sollten die Beschläge ungefähr einmal jährlich gepflegt werden. Das geht mit haushaltsüblichem Schmierfett oder Öl ganz leicht, das dünn auf die feinen Schienen der Beschläge aufgetragen wird. Dadurch verhindert man das Stocken oder Verklemmen des Fensters und verringert zudem die Reibung der Beschläge, was sich positiv auf die Lebensdauer des Fensters auswirkt. Für die Beschläge sollte nur Öl oder Fett verwendet werden, das frei von Säuren und Harzen ist. Nähmaschinenöl eignet sich hervorragend und ist zudem nicht teuer.



Die Dichtungen lassen sich optimal mit Vaseline behandeln. Der feine Gummistoff ist elementar für ein nahtloses Verschliessen des Fensters und für die sichere Wärmedämmung. Mit der Zeit können sie rissig und spröde werden – ein Effekt, der sich bei ausbleibender Pflege noch verstärkt. Vaseline unterbindet das effektiv und muss lediglich einmal im Jahr angewandt werden. Wenn Sie Ihre Fenster auf diese Weise pflegen, besitzen sie eine entsprechend hohe Lebensdauer und zudem stark verringerte Wartungs- und Reparaturzyklen.

 

Oberstes Bild: © MR. INTERIOR – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Reinigung und Pflege Ihrer Fenster

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.