Vegetarismus – Nur eine Modererscheinung?

13.02.2015 |  Von  |  Gesundheit
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Immer häufiger wenden sich Verbraucher einer vegetarischen Lebens- und Ernährungsweise zu. Ausgelöst wird das zumeist durch Skandale in der Viehhaltung, die immer häufiger aufgedeckt werden und eine hohe mediale Aufmerksamkeit erhalten. Wie gesund aber ist die vegetarische Ernährung tatsächlich und was macht den Vegetarier überhaupt aus?

Auch in vielen der Naturheilverfahren hat die vegetarische Ernährung einen hohen Stellenwert. Das Meiden tierischer Produkte wird im Rahmen einer Behandlung zumindest über bestimmte Zeiträume vorgeschrieben.

Religiöse Texte berufen sich auf den Verzicht bestimmter tierischer Nahrung. Damit lenken sie unsere Aufmerksamkeit darauf,

  • sich bewusst mit unserer Nahrung und ihren Bestandteilen zu beschäftigen,
  • ihre Wirkung auf den eigenen Körper zu erkennen
  • und die gewonnenen Kräfte zu nutzen.

Vegetarier, die ihr Leben nach diesen Grundsätzen ausrichten, leben tatsächlich etwas gesünder. Langzeitstudien einiger Krebsforschungszentren lassen den Schluss zu, das das Risiko von Erkrankungen innerhalb bestimmter Gruppen der Bevölkerung, die sich nach besonderen Ernährungsgewohnheiten richten, geringer sein soll.

Interessanterweise kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass genau diese Vegetariergruppe noch bessere Ergebnisse erzielte, wenn sie regelmässig von Zeit zu Zeit eine Pause von einer streng vegetarischen Lebensweise nahm. Die gelegentliche Ernährung auch mit Fisch oder Fleisch gleicht dabei die oft kritisierten Defizite vegetarischer Ernährung aus. Der Verzicht auf tierische Produkte bedeutet oft auch den Verlust oder das Fehlen ausreichender Mengen an Vitaminen. Spurenelementen und bestimmten Nährstoffen, die durch zeitweise Auszeiten ausgeglichen werden können.

Vegetarier legen einen grossen Wert auf eine bewusste Ernährungs- und Lebensform. Sie achten umso mehr auf die Bedürfnisse ihres Körpers und kennen die Nährwerte, Inhaltsstoffe und Wirkungsweise einzelner Nahrungsmittel recht gut.



Nichtvegetarier meinen oft, dass Vegetarier sich nur von Getreide, Früchten und Kräutern ernähren. Das gilt aber nur für Veganer, die eine strengere Abkehr von tierischen Bestandteilen in der Nahrung betreiben. Vegetarier nehmen je nach persönlicher Einstellung auch Milch und daraus produzierte Erzeugnisse (auch Lakto-Vegetarismus) und Eier (auch Ovo-Lakto-Vegetarismus) zu sich. Manche akzeptieren auch Fisch und Meeresfrüchte. Aus Sicht der Vegetarierverbände oder strengen Vegetariern zählen diese sogenannten Pescetarier nicht zu den überzeugtesten Vegetariern, insbesondere die, die zeitweise auch Fleisch (auch Flexitarier) in ihrer Ernährung akzeptieren.

 

Oberstes Bild: © S_L – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vegetarismus – Nur eine Modererscheinung?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.