Stanserhorn NW: Wegen Brandalarm rückten Feuerwehrleute mit Cabrio-Bahn an

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Dienstag kam es zu einem automatischen Brandalarm in der Bergstation Stanserhorn. Feuer fanden die ausgerückten Feuerwehrleute keines vor. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Das Ersteinsatzelement der Kp 1 brachte das Einsatzmaterial zum Verlad zur Zwischenstation Kälti. Die Livebilder der Videoüberwachung legten die Vermutung nahe, dass Nebelschwaden den Alarm ausgelöst hatten.

Für nähere Abklärungen fuhr ein zeitgleich aufgebotener Maschinist der Bahn neun Feuerwehrleute zur Bergstation. Nach einem kurzen Rundgang gaben diese Entwarnung und bestätigten, dass kein Brand ausgebrochen war.

 

Quelle: Feuerwehr Stans
Artikelbild: Nächtliche Fahrt mit der Cabrio-Bahn (© Feuerwehr Stans)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stanserhorn NW: Wegen Brandalarm rückten Feuerwehrleute mit Cabrio-Bahn an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.