drogi.ch

Oberriet SG: So brutal attackierten Fasnächtler zwei Pizzaria-Mitarbeiter

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend haben Mitglieder einer Rheintaler Fasnachtsgruppe, die sich „Team Vollgas“ nennt, zwei Mitarbeiter einer Imbiss-Bude angegriffen und verletzt (s. Meldung vom 28.02.2017). Inzwischen habe sie sich der Polizei gestellt.

Laut der Kantonspolizei St. Gallen geschah der Überfall am Samstag um 22.20 Uhr in Oberriet SG: Schwarz gekleidete und geschminkte Mitglieder der Fasnachtsgruppe „Team Vollgas“ betraten den Pizza-Imbiss Tempel an der Staatsstrasse.

Ümran Hepsagir (47), die Wirtin des Lokals, berichtet, dass es sich um etwa acht Männer gehandelt habe. „Sie trugen Kapuzenpullis, waren stark angetrunken und kamen grölend herein.“

Im Lokal hielt sich nur ein Aushilfsmitarbeiter (54) auf. Die Wirtin und ihr Mann Can Hepsagir (53) seien zu jenem Zeitpunkt in einem Nebenraum gewesen. Man sei gerade dabei gewesen, aufzuräumen und zu schliessen. Als die Fasnächtler begriffen, dass sie nichts zu essen bekommen würden, hätten sie zu randalieren begonnen, so die Wirtin. „Sie warfen Geschirr herum und nannten uns ‚Loser‘.“

Kopf auf die Ablage geschlagen

Als der Aushilfsmitarbeiter einschritt, sei er gepackt und gewürgt worden. Später habe man seinen Kopf auf die Ablage geschlagen. Als der Wirt eingreifen wollte, warfen ihn die Männer laut Hepsagir zu Boden und traten zu fünft auf ihn ein.

Schliesslich liessen die Fasnächtler von ihren verletzten Opfern ab und machten sich davon. Die beiden Männer blieben verletzt in der verwüsteten Imbiss-Bude zurück. Später liessen sie sich im Spital behandeln. Laut Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli geht es ihnen „den Umständen entsprechend wieder gut“.

Fasnächtler sollen schon früher Ausländer angegriffen haben

Das „Team Vollgas“ hatte am Nachmittag den Oberrieter Fasnachtsumzug besucht. Laut Zeugen sei es dort zu keinen Zwischenfällen gekommen. Wie FM1 Today berichtet, wurden Mitglieder der Gruppe nach der Attacke auf die Pizzeria-Mitarbeiter an der Tschätteri-Nacht in Altstätten gesichtet, als sie dort in eine Schlägerei verwickelt waren. Demnach gehören Angriffe wie jener vom Samstag durchaus ins Repertoire der Fasnachtsgruppe: Mitglieder von „Team Vollgas“ seien schon früher auf Ausländer losgegangen.

Fasnächtler bekamen offenbar kalte Füsse

Nachdem mehrere Medien den Fall am Dienstag publik machten, haben die Rheintaler Fasnächtler offenbar kalte Füsse bekommen. So teilte die Kantonspolizei St.Gallen gestern Nachmittag mit, dass sich mehrere Beteiligte bei der Polizei gemeldet haben.

In einer Stellungnahme gegenüber dem Lokalsender TVO distanzierte sich die Fasnachtsgruppe von der Schlägerei: Es seien nur zwei Mitglieder involviert gewesen, man sei „eine friedliche Fasnachtsgruppe“.

 

Quelle: Übernommen von 20 Minuten und bearbeitet von belmedia-Redaktion
Artikelbild: Google Street View

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberriet SG: So brutal attackierten Fasnächtler zwei Pizzaria-Mitarbeiter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.