Obergericht Aargau: 8 Jahre Freiheitsstrafe wegen tödlicher Frontalkollision

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bestätigung des Schuldspruchs wegen vorsätzlicher Tötung. Teilweise Gutheissung der Berufung in Bezug auf das Strafmass.

Das Obergericht bestätigt in Bezug auf den Verursacher einer Frontalkollision, bei der am 2. November 2014 zwischen Seon und Schafisheim zwei Menschen starben und zwei weitere schwer verletzt worden sind, die Schuldsprüche des Bezirksgerichts Lenzburg wegen mehrfacher eventual-vorsätzlicher Tötung, mehrfacher eventualvorsätzlicher schwerer Körperverletzung und qualifiziert grober Verkehrsregelverletzung.

In Bezug auf die verhängte Freiheitsstrafe von 11 Jahren heisst es die Berufung des Beschuldigten teilweise gut und spricht neu eine Freiheitsstrafe von 8 Jahren aus.

Das Urteil des Obergerichts kann innert 30 Tagen mit Beschwerde beim Bundesgericht angefochten werden und ist somit noch nicht rechtskräftig.

 

Quelle: Gerichte Kanton Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Billion Photos – shutterstock.com


Bestseller Nr. 1
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 85C (Herstellergröße: 38C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität
AngebotBestseller Nr. 3
Schiesser Mädchen Cat Zoe Bademantel, Blau (Lila 820), 140
  • lila-farbener Bademantel für Mädchen aus der SCHIESSER-Serie 'Yoga Cat'
  • mit Kapuze, Bindegürtel und zwei aufgesetzten Taschen
  • schwarze Tupfen im Alloverprint und lila-farbene Knöpfe
  • beerenfarbige Applikation auf der Brust mit Kopf von Yoga-Cat Zoe
  • in flauschiger, hochwertiger Webvelours-Qualität

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

2 Kommentare


  1. Um jemanden zu töten braucht es keine Waffen. Dieser Täter hat sein Auto als Waffe eingesetzt, und erhält für eine vorsätzliche Tötung, das ist es doch in diesem Fall, bloss 8 Jahre, sprich nach 3/4 der Strafe nicht einmal 6 Jahre Gefängnis! So wenig ist also heute das Leben von 2 unschuldigen Personen wert? Solchen Verteidigern wünsche ich, dass sie einmal Opfer eines Rasers werden.

Ihr Kommentar zu:

Obergericht Aargau: 8 Jahre Freiheitsstrafe wegen tödlicher Frontalkollision

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.