Stadtpolizei Chur: Polizeihund „Cody“ findet flüchtigen Autolenker

Stadtpolizei Chur: Polizeihund
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nachdem ein 20-jähriger Automobilist sich einer Kontrolle entzog und zu Fuss die Flucht ergriff, hat Polizeihund „Cody“ den Mann nach kurzer Suche gestellt.

Der 20-jährige Mann beschleunigte sein Auto und flüchtete in die Rätusstrasse nachdem er an der Kasernenstrasse durch die Stadtpolizei Chur zum Anhalten aufgefordert wurde.

Dort stellte er sein Auto ab und setzte seine Flucht zu Fuss fort. In der Dunkelheit konnte der Mann vorerst entkommen. Durch den aufgebotenen Hundeführer wurde Polizeihund „Cody“ eingesetzt. Der zum Personenspürhund ausgebildete Deutsche Schäferhund hat beim verlassenen Fahrzeug die Witterung des Flüchtigen aufgenommen. Nach kurzer Suche konnte „Cody“ den sich in einer Garageneinfahrt an der Rätusstrasse versteckten Mann stellen. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand und das Auto ohne Ausweis lenkte.

Im Weiteren hat die Stadtpolizei Chur über das vergangene Wochenende rund 30 Einsätze bewältigt. Es handelte sich dabei mehrheitlich um Lärmbelästigungen. Das Strassenfestival „Buskers“ welches vergangenen Freitag und Samstag die Churer Innenstadt in einen lebhaften Schauplatz zeitgenössischer Strassenkunst verwandelte und viele Besucher anlockte verlief aus Sicht der Stadtpolizei problemlos.

 

Quelle: Stadtpolizei Chur
Artikelbild: Symbolbild © Bastian Bodyl – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei Chur: Polizeihund „Cody“ findet flüchtigen Autolenker

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.