Kanton St.Gallen: Rund 25 Feuerwehreinsätze wegen Unwetter

Kanton St.Gallen: Rund 25 Feuerwehreinsätze wegen Unwetter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend (01.08.2017), zwischen 18:30 Uhr und 20 Uhr ist ein Gewitter über den Kanton St.Gallen gezogen. In 12 Gemeinden und der Stadt St.Gallen mussten die Feuerwehren zu rund 25 Unwettereinsätzen aufgeboten werden.

Personen sind nach jetzigem Kenntnisstand keine zu Schaden gekommen.

Die Feuerwehren mussten vor allem entwurzelte Bäume von den Strassen entfernen. Einige Baustellenabschrankungen wurden umgeweht. Die meisten Einsätze wurden zwischen Uzwil-St.Gallen und Altstätten geleistet. In Uzwil fiel ein Baum auf ein Haus. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

In Gossau musste die Feuerwehr am frühen Abend an die Herisauerstrasse ausrücken. Dort brannte eine Hecke. Fast gleichzeitig wurde ein Brand eines Waldstückes in Ebnat-Kappel gemeldet. Die Feuerwehr konnte den Brand auf einer Grösse von 30×50 Metern löschen. Warum es im abgeforstetem Wald brannte, wird abgeklärt.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Rund 25 Feuerwehreinsätze wegen Unwetter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.