Sils im Engadin GR: 55-jährige Schweizerin beinahe ertrunken – Hund vermisst

Sils im Engadin GR: 55-jährige Schweizerin beinahe ertrunken – Hund vermisst
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Sils im Engadin hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall im Silsersee ereignet.

Eine Frau wurde nach dem Versuch ihren Hund aus dem Wasser zu holen von einer Drittperson an Land gebracht.

Die 55-jährige Schweizerin spielte um 17.10 Uhr mit ihrem Hund an einem Kiesstrand am Einfluss der Fedacla in den Silsersee. Der Hund begab sich an die Strömung um Wasser zu trinken und wurde von dieser mitgerissen.

Die Frau sprang ins Wasser um den Hund zurück an Land zu bringen. Dabei wurde sie von der Strömung ebenfalls mitgerissen und geriet im rund 16 Grad kalten Wasser in Schwierigkeiten.

Ein Stand Up Paddler barg die stark erschöpfte Frau aus dem Wasser.

Ein Ambulanzteam der Rettung Oberengadin betreute die Frau und transportierte sie zur Kontrolle ins Spital nach Samedan.

Der Hund der Rasse Airedale Terrier wird immer noch vermisst.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sils im Engadin GR: 55-jährige Schweizerin beinahe ertrunken – Hund vermisst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.