Stadt Zürich: Gewalttätige Auseinandersetzungen – mehrere Verletzte

28.08.2017 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich
Stadt Zürich: Gewalttätige Auseinandersetzungen - mehrere Verletzte
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei verschiedenen tätlichen Auseinandersetzungen wurden in der Nacht auf Sonntag, 27. August 2017, mindestens fünf Personen verletzt. Sieben Personen mussten vorübergehend festgenommen werden.

Zwischen 22:45 Uhr und 02:45 Uhr ereigneten sich im Zürcher Kreis 1 mehrere tätliche Auseinandersetzungen. Auf dem Sechseläutenplatz griff eine Gruppe von drei Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren eine andere Gruppe im Alter von 24 bis 29 Jahren an und verletzte dabei zwei Personen leicht im Gesicht. Zwei Personen wurden zur Befragung vorübergehend festgenommen.

Um ca. 01:30 Uhr eskalierte eine verbale Auseinandersetzung bei der Schipfe, wobei zwei Personen verletzt und in Spitalpflege gebracht werden mussten. Alle vier Beteiligten im Alter von 18 bis 22 Jahren wurden festgenommen.

Um 02:45 Uhr schlussendlich wurde ein 22-jähriger Mann beim Helmhaus durch Faustschläge verletzt. Ein beteiligter 24-Jähriger wurde zur Befragung festgenommen und danach wieder entlassen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Gewalttätige Auseinandersetzungen – mehrere Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.